Medbase breitet sich auch in Basel aus

Die Migros-Tochter Medbase verstärkt ihre Position in beiden Basel. Sie übernimmt Medix Toujours mit ihren 87 Mitarbeitenden.

, 4. Oktober 2022 um 12:24
image
Die vier Praxen von Medix Toujours werden Teil der Medbase-Gruppe. | zvg
«Der Gesundheitsdienstleister Medbase ist wieder auf Einkaufstour», schrieb Medinside am 22. September: Damals übernahm die Migros-Tochter die Gruppenpraxis Mediteam in Gampelen. Heute, keine zwei Wochen später, können wir schreiben: Medbase ist weiter auf Einkaufstour.
Diesmal sind es die vier Praxen von Medix Toujours in der Stadt Basel und Pratteln, die von der Migros-Tochter übernommen werden.
Dabei soll sich an der Ausrichtung der Gruppenpraxen mit 87 Mitarbeitenden nichts ändern. Das heisst, die beiden Walk-in-Praxen am Basler Bahnhof SBB und am Bahnhof Pratteln betreuen Patientinnen und Patienten ohne Terminvereinbarung. Die Praxen an der Küchengasse und an der Clarastrasse in Basel bieten allgemeinmedizinische Dienstleitungen an.

13 Standorte in beider Basel

Medix Toujours wurde 2010 von Axel und Sonja Rowedder eröffnet. «Im Zuge der Nachfolgeregelung», wie es im Pressetext heisst, will also der 60-jährige Allgemeinmediziner und ärztliche Leiter die mit seiner Frau aufgebauten Gruppenpraxen verkaufen und die Überführung in die Medbase-Gruppe eng begleiten.
Mit der Integration von Medix Toujours wird Medbase in den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft an 13 Standorten vertreten sein. Schon heute betreibt Medbase in der Stadt Basel zwei medizinische Zentren, zwei Apotheken und zwei Zahnarztzentren. Weitere Medbase-Apotheken befinden sich in Allschwil, Arlesheim und Laufen.
  • medbase
  • Medix Toujours
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Versandapotheke Zur Rose dämmt ihren Betriebsverlust tatsächlich ein

Wie angekündigt, hat die Zur Rose-Gruppe ihre Umsatz- und Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 2022 erreicht. Der operative Verlust konnte um knapp 60 Millionen verringert werden.

image

Detailhandels-Riese plant grosse Erweiterung seiner Gesundheitszentren

Der US-amerikanische Konzern Walmart kündigt Pläne für die Eröffnung von neuen Gesundheitszentren im nächsten Jahr an. Es ist nicht das einzige Unternehmen, das in grossem Stil im Gesundheitswesen expandiert.

image

Medbase Bischofszell: Drei von fünf Ärzten haben gekündigt

Bei Medbase in Bischofszell im Kanton Thurgau haben gleichzeitig eine Ärztin und zwei Ärzte gekündigt. Alle verlassen das Gesundheitszentrum per Ende März.

image

Ein Medizin-Imperium aus dem Supermarkt: Kommt das gut?

Die Migros fügt unermüdlich weitere Bausteine zu ihrem Gesundheitsreich hinzu. Ist die Migros-Medizin ein gutes Rezept für die Schweiz?

image

Die Migros kauft die Versandapotheke Zur Rose

Jetzt ist es bestätigt: Die Zur Rose-Gruppe veräussert ihr Schweizer Geschäft an die Migros-Tochter Medbase.

image

Sportmedizin: Diese Spitäler und Praxen erhalten ein «Gütesiegel»

Neu tragen schweizweit über 50 Schweizer sportmedizinische Institutionen ein Swiss-Olympic-Label. Das sind die neuen Labelträger.

Vom gleichen Autor

image

«Frau Bundesrätin, lassen Sie den lächerlichen Streit beiseite...»

In der Ständerats-Debatte zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen waren auch Tarmed und Tardoc ein Thema.

image

Keine Zulassungserleichterung für Orphan Drugs

Eine schnellere Zulassung für Arzneimittel bei seltenen Krankheiten hätte laut dem Bundesrat hohe Kostenfolgen.

image

Kinder- und Jugendpsychiatrie: Nun soll's der Bundesrat richten

Der Nationalrat verlangt, dass der Bundesrat in die Kompetenz der Kantone und der Tarifpartner eingreift.