Senevita übernimmt Spitex für Stadt und Land

Es entsteht der schweizweit grösste Dienstleister der Langzeitpflege mit ambulanten und stationären Angeboten.

, 8. November 2016 um 13:17
image
  • pflege
  • spitex
  • senevita
Senevita ist spezialisiert auf das selbstständige, betreute Wohnen und die Pflege. Sie betreibt Häuser in mehreren Kantonen der Schweiz und bietet neben Plätzen in der Pflegeabteilung auch Inhouse-Spitexleistungen in betreuten Wohnungen an. 
Die Spitex für Stadt und Land ist die schweizweit grösste Anbieterin privater Spitex-Leistungen. 
Per 1. November 2016 hat Senevita die Spitex für Stadt und Land zu 100 Prozent übernommen, und zwar vom scheidenden VR-Präsidenten und Eigentümer Dominik Baud. 
Zusammen bilden sie nach eigenen Angaben den grössten privaten Dienstleister in der Langzeitpflege, welcher das ganze ambulante und stationäre Angebot in den Bereichen Spitex, Alterswohnungen, betreutes Wohnen, Residenzen und Pflegeheime abdeckt. 

«Vision wird Realität»

«Unser Ziel ist es, älteren Menschen genau jene Unterstützung und Wohnform zu ermöglichen, die sie brauchen und wünschen», sagt Hannes Wittwer, CEO von Senevita, in einer Mitteilung. «Sowohl die Branche als auch die Politik fordern, dass das ambulante Betreuungs- und Pflegeangebot künftig vermehrt mit stationären Einrichtungen koordiniert wird. Wir machen aus dieser Zukunftsvision bereits heute Realität.»
Vorteile sehen die Verantwortlichen nicht nur für die Bewohner, sondern auch für die Mitarbeitenden, zumal in der Aus- und Weiterbildung attraktive Angebote geschaffen und die Laufbahnen in Pflege und Betreuung gefördert werden können. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Felix Platter: Da schaut die KI, was die Patienten essen

Ein «Foodscanner» liefert in Basel automatisiert Daten für die Ernährungsmedizin.

image

Pflege: Je jünger, desto ausstiegswilliger

In Deutschland liebäugelte fast ein Drittel der jungen Pflegefachleute im letzten Jahr mit einem Berufswechsel. Aber ist das so schlimm?

image

Angebote der Rehaklinik Seewis

Die Rehaklinik Seewis hat sich auf kardiologische, psychiatrisch-psychosomatische und internistisch-onkologische Rehabilitation sowie Prävention spezialisiert. Dieser Artikel stellt die Situation für Patientinnen und Patienten beim Eintritt sowie die Angebote der Rehaklinik vor.

image

Deutschland: Nach Corona gab es keine Kündigungswelle in der Pflege

Im Covid-Stress bekundeten viele Pflegefachleute, dass sie den Beruf wechseln wollen. Aber nichts da.

image

Agnèse Niederberger wird neue Leiterin der Direktion Pflege der Lindenhofgruppe

Neu besetzt die Lindenhofgruppe die Position der Leiterin Direktion Pflege mit Agnèse Niederberger. Sie wird in dieser Funktion Mitglied der Geschäftsleitung und tritt die Nachfolge von Christine Schmid an.

image

Höhere Löhne, weniger Papier: Was Chief Nurse Officers gegen Engpässe tun würden

Die Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren der Schweiz sorgen sich vor allem über Fachkräftemangel und Kostendruck.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.