Chefarzt-Rochaden in Scuol abgeschlossen

Nicht weniger als drei Chefärzte mussten innert eines Jahres im Ospidal Scuol ersetzt werden - pensionsbedingt. Die jüngste Ernennung: Marek Nemec ersetzt Gian Flury.

, 28. Juli 2023 um 06:11
image
Der 42-jährige Familienvater und Chefarzt ist schweiz-tschechischer Doppelbürger. | zvg
27 Jahre war Gian Flury Chefarzt Innere Medizin am Ospidal Scuol. Nun wird er auf den 1. August 2023 durch seinen Stellvertreter ersetzt: Er heisst Marek Nemec und ist bereits seit fünf Jahren am Ospidal als Leitender Arzt Innere Medizin und Pneumologie tätig, davon über dreieinhalb Jahre als Stellvertretender Chefarzt und zuletzt als Chefarzt ad interim.
Wie einer Mitteilung zu entnehmen ist, hat die Auswahlkommission aus acht Bewerbern drei Kandidaten eingeladen und sich dann für eine interne Lösung entschieden.
Marek Nemec hat in Prag und Berlin Medizin studiert. An der Uniklinik Basel und im Spital Davos absolvierte er sodann die Doppelfacharztausbildung zum FMH Allgemeine Medizin sowie FMH Pneumologie, ehe er als Kaderarzt am Spital Oberengadin in Samedan tätig war.
Mit der jüngsten Ernennung kann die pensionsbedingte Rochade von drei Chefärzten seit dem letzten Juli abgeschlossen werden. Auf den 1. April hat Hermann Weigold seine Tätigkeit am Ospidal in Scuol als Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe aufgenommen. Wobei seine Vorgängerin Meike Droste-Vehn nach ihrer Pensionierung noch in einem 25 Prozent-Pensum weiterarbeiten wird.


  • Ospidal Scuol
  • Marek Nemec
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

SoH: Neuer Leiter für das Institut für Labormedizin

Daniel Müller folgt auf Philipp Walter, welcher die Solothurner Spitäler verlässt.

image

MFE Haus- und Kinderärzte: Umbau an der Spitze

Präsident Philippe Luchsinger ist zurückgetreten. Monika Reber und Sébastien Jotterand lösen ihn ab. Und es gab weitere Wechsel im Verband.

image

Lindenhofgruppe: Jan Wiegand ist nun definitiv CEO

Der neue Chef der Lindenhofgruppe stammt aus München und ist in Bern aufgewachsen.

image

Spital Nidwalden stärkt die Gastroenterologie

Lorenzo Botteselle leitet neu in Stans die Gastroenterologie.

image

Ehemaliger Sandoz-Manager wird Spitaldirektor

Er war Finanzchef des Generika-Herstellers Sandoz. Jetzt wird er Chef im Hôpital du Jura in Delsberg.

Vom gleichen Autor

image

«Genau: Das Kostenwachstum ist kein Problem»

Für FMH-Präsidentin Yvonne Gilli ist klar: Es braucht Kostenbewusstsein im Gesundheitswesen. Aber es braucht keine Kostenbremse-Initiative.

image

«Kein Mensch will Rationierungen»

Für Santésuisse-Präsident Martin Landolt würde die Kostenbremse-Initiative nicht zu Qualitätsverlust führen. Solange die Bundespolitik ihre Hausaufgaben macht.

image

«Die Spitäler sind selber schuld»

Santésuisse-Präsident Martin Landolt über defizitäre Spitäler, den Tardoc-Streit, ambulante Pauschalen und unnatürliche Kooperationen.