Aargauer Arzt zu Gefängnisstrafe verurteilt

Ein Mediziner aus dem Kanton Aargau soll fast 100 Personen eine Maskendispens ausgestellt haben, ohne diese untersucht oder persönlich gesehen zu haben.

, 24. März 2023 um 09:40
image
Ein Arzt soll angebliche Gefälligkeitszeugnisse ausgestellt haben. | Freepik
Ein 66-jähriger Arzt (Name der Redaktion bekannt) aus dem Kanton Aargau musste vor dem Bezirksgericht Bremgarten erscheinen, weil er mindestens 97 Personen ohne vorherige Untersuchung ein ärztliches Zeugnis ausgestellt hatte, das ihnen eine Maskendispens während der Covid-19-Pandemie erlaubte.
Dies geschah «auf einfache telefonische oder schriftliche Bitte», besonders für Kinder. Der Arzt hatte auch allen Mitarbeitenden eines Gasthofs in Liechtenstein per Attest von der Maskenpflicht befreit. Dies führte zu einem Verfahren gegen den Arzt, das auf eine Anzeige des Aargauer Gesundheitsdepartement zurückgeht.

Arzt wollte Kinder schützen

In 17 beweisbaren Fällen wurde der Mann vom Bezirksgericht Bremgarten verurteilt, wie die «Aargauer Zeitung» (Abo) ausführlich berichtet. Der Arzt wurde zu einer bedingten Freiheitsstrafe von acht Monaten und einer Geldstrafe von 5'000 Schweizer Franken verurteilt.
Seine Verteidigerin argumentierte, dass das Maskentragen gesundheitliche Beschwerden auslösen könne und dass der Arzt die Maskendispens speziell ausstellte, um Kinder zu schützen. Auch der Arzt sagte: «Wenn sich ein Patient mit Kopfschmerzen oder Schwindel meldet, darf ich ihn krank schreiben und ein Zeugnis ausstellen.»
Der Mediziner, der seit 40 Jahren als Arzt tätig ist und , will das Urteil nun vor Obergericht anfechten, wie die «Aargauer Zeitung» weiter schreibt.
  • ärzte
  • Corona
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Thierry Carrel: «Für Kranke ist Hoffnung zentral»

Der Herzchirurg findet, neben dem Skalpell sei die Hoffnung eines seiner wichtigsten Instrumente.

image

Vom Spital ins All: Auch eine Perspektive für Ärzte

Der Berner Mediziner Marco Sieber wird der zweite Schweizer Astronaut nach Claude Nicollier.

image

Ein Walliser wird Chefarzt am Inselspital

Der Nachfolger von Klaus Siebenrock als Chefarzt Orthopädische Chirurgie und Traumatologie heisst Moritz Tannast.

image

In der Schweiz sind 1100 Ärzte mehr tätig

Die Arztzahlen in der Schweiz haben ein neues Rekord-Niveau erreicht: Es gibt nun 41'100 Berufstätige.

image

Der Erfinder des Ledermann-Implantats ist tot

Er war ein bekannter Implantologe, später auch Hotelier und Schriftsteller. Nun ist Philippe Daniel Ledermann 80-jährig gestorben.

image

Ärzte in der Krise: Immer mehr suchen Unterstützung

Zu viel Arbeit, Burn-Out, Angst, Selbstzweifel und Depression: Das sind die fünf Hauptgründe für Ärzte und Ärztinnen, sich Hilfe bei der Remed-Hotline zu holen.

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.