Vom Inselspital zurück ins Wallis

Njomeza Susuri Pfammatter ist neue Chefärztin Kardiologie am Spital Visp. Am Inselspital hatte sie einst Geschichte geschrieben.

, 29. April 2024 um 05:12
image
Njomeza Susuri Pfammatter hat am Inselspital Bern dereinst Geschichte geschrieben: Hier wurde sie als erste Frau zur Invasiven Kardiologin ausgebildet. Nun ist der nächste Karriereschritt erfolgt - Njomeza Susuri Pfammatter wurde von der Leitenden Ärztin zur Chefärztin Kardiologie im Spitalzentrum Oberwallis befördert.
Mit dem Wallis ist Pfammatter seit je her verbunden: Am Kollegium Brig hat sie die Matura gemacht und nach ihrem Medizinstudium an den Universitäten Freiburg und Bern ihre Assistenzjahre unter anderem im Spitalzentrum Oberwallis verbracht.
Nach der Assistenzarztzeit am Spital Visp wechselte Njomeza Susuri Pfammatter ans Inselspital Bern, wo sie 2020 als erste Frau in der Schweiz zur Invasiven Kardiologin ausgebildet wurde und seither als Oberärztin für Invasive Kardiologie arbeitete.
Vor gut einem Jahr wurde Pfammatter zudem zur Präsidentin des Verwaltungsrats der Kantonalen Walliser Rettungsorganisation (KWRO) ernannt. Bereits während ihrem Studium arbeitete sie unter anderem auch im Rettungsdienst SAMU in Paris.

  • Kardiologie
  • chefarzt
  • szo
  • Inselspital Bern
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Insel: «Die Stimmung könnte besser sein»

Auf Radio SRF äusserte sich Bernhard Pulver zu den Mobbing-Vorwürfen. In Sachen Führung gebe es Handlungsbedarf. Aber man habe das Personal nicht vergessen.

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

SoH: Neuer Leiter für das Institut für Labormedizin

Daniel Müller folgt auf Philipp Walter, welcher die Solothurner Spitäler verlässt.

image

MFE Haus- und Kinderärzte: Umbau an der Spitze

Präsident Philippe Luchsinger ist zurückgetreten. Monika Reber und Sébastien Jotterand lösen ihn ab. Und es gab weitere Wechsel im Verband.

image

Lindenhofgruppe: Jan Wiegand ist nun definitiv CEO

Der neue Chef der Lindenhofgruppe stammt aus München und ist in Bern aufgewachsen.

image

Spital Nidwalden stärkt die Gastroenterologie

Lorenzo Botteselle leitet neu in Stans die Gastroenterologie.

Vom gleichen Autor

image

Die Schweiz hat einen weiteren Gesundheits-Hub

Mit an Bord ist auch das Kantonsspital St. Gallen. Entstehen sollen neue Produkte vor allem in den Bereichen Wearables, Gesundheitsmonitoring und Prävention.

image

USZ: Direktor der Klinik für Radio-Onkologie wird ESTRO-Präsident

Matthias Guckenberger präsidiert neu die Europäische Gesellschaft für Radiotherapie und Onkologie.

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.