Spitex und Domicil schliessen sich zusammen

Die Spitex Bern und Domicil, der Anbieter für Wohnen und Leben im Alter, haben beschlossen, Dienstleistungen unter einem gemeinsamen Dach anzubieten.

, 1. Juni 2023 um 12:43
image
Spitex Bern und Domicil bündeln ihre Kräfte in der neuen Concara Holding. | zvg
Spitex Bern und das auf Wohnen und Leben spezialisierte Unternehmen Domicil schliessen sich zur Concara Holding AG zusammen, um den wachsenden Herausforderungen im Gesundheitswesen zu begegnen und die integrierte Versorgung zu verbessern. Ab Januar 2024 werden die beiden Organisationen ambulante und stationäre Dienstleistungen unter einem gemeinsamen Dach anbieten. Dies geht aus einer Mitteilung der beiden gemeinnützigen Unternehmen hervor.
Durch die Einführung eines gemeinsamen «Case Managements» und eines zentralen Kundendienstes sollen die Kunden von einer besseren Betreuung profitieren, heisst es. Zudem soll die Kooperation den insgesamt 2'200 Mitarbeitenden erweiterte Karrieremöglichkeiten und ein breites Weiterbildungsangebot bieten.
Ende Mai hat die Concara Holding AG offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Alle Aktionäre verfolgen laut Mitteilung gemeinnützige Ziele und teilen die Absicht, die Pflege und Betreuung in der Region zu verbessern. Innerhalb der Holding werden Spitex Bern und Domicil gemeinsam Entwicklungsprojekte zur integrierten Versorgung umsetzen und ein Dienstleistungszentrum betreiben. Als Verwaltungsratspräsidentin wurde die Juristin Sibylle Schürch gewählt, die ihr Amt am 1. Juli 2023 antreten wird.
  • pflege
  • langzeitpflege
  • spitex
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bern will seine Spitex neu organisieren

Derzeit gibt es im Kanton Bern 47 Spitex-Regionen. Diese Zahl soll nun deutlich sinken – am besten auf 18.

image

Patrick Hässig im Vorstand von Spitex Zürich

Zugleich schuf der Spitex Verband Kanton Zürich einen neuen Fachbeirat.

image

Weniger Bürokratie in der Pflege

Der Bundesrat sollte die Bürokratie in der Pflege abbauen. Er hält aber nichts davon.

image

Das Dahlia-Pflegeheim in Huttwil geht zu

Dahlia kürzt im Oberaargau ihr Pflegeangebot um 55 Plätze. Entlassungen sind aber nicht vorgesehen.

image

Pflege heisst Action, Stories und Emotionen

Das Berner Bildungszentrum Pflege zeigt: Um Nachwuchs anzuwerben, muss man halt kräftig mit Klischees arbeiten.

image

Bericht: Bundesrat will Arbeitsbedingungen in der Pflege detailliert regeln

Geprüft wird unter anderem eine Spannbreite der Arbeitszeit, eine Ankündigungsfrist für Dienstpläne oder mehr Geld für Kurzfrist-Einsätze.

Vom gleichen Autor

image

Kantonsspital Glarus verliert GL-Mitglied

Thomas Kühnis, Chef der Finanzen, Informatik und Betriebe, verlässt nach neun Jahren die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Glarus.

image

Neue Ärzte-Tarife auf dem Weg zur Genehmigung

Die Tarifpartner beantragen wie geplant die Genehmigung eines Tarifsystems aus ambulanten Pauschalen und Tardoc.

image

Schatten über dem Verkauf des Spitals Flawil

Wurden beim Verkauf des Spitals Flawil die Vertragspartner getäuscht? Mehrere Kantonsparlamentarier verlangen Antworten von der St.Galler Regierung.