Spital Walenstadt: Kantonsspital Graubünden ist in den Startlöchern

Am 1. Januar übernimmt das Kantonsspital Graubünden das Spital Walenstadt. Während der Übergangsphase werden die Operationssäle geschlossen.

, 8. Dezember 2022, 09:43
image
Das Kantonsspital Graubünden übernimmt das Spital Walenstadt per 1. Januar 2023. | Spital Walenstadt
Lange war unklar, was aus dem Spital Walenstadt wird. Im Juni hatten die Grünliberalen die Veräusserung des Spitals Walenstadt an das Kantonsspital Graubünden (KSGR) noch abgelehnt. Heute sind die politischen Diskussionen über die Zukunft des Spitals Walenstadt Geschichte: Wie das KSGR am Donnerstag mitteilt, «laufen die letzten Vorbereitungen für die Übernahme des Spitals auf Hochtouren».
Die Übernahme erfolgt per 1. Januar 2023. Der Notfall bleibt laut Medienmitteilung des KSGR während der gesamten Übergangsphase ohne Unterbruch offen.
Ebenso während der Übergangsphase sichergestellt sind
  • die Betreuung der stationären Patientinnen und Patienten sowie
  • die Dialyse und die Chemotherapie.
Eine vorübergehende Reduktion gebe es ab dem 23. Dezember bei den Sprechstunden. Und: «Um einen sicheren Übergang zu gewährleisten, werden zudem die Operationssäle geschlossen», schreibt das KSGR. Diese werden 3. Januar wieder eröffnet.
Ab dem 1. Januar startet die gestaffelte Inbetriebnahme der weiteren Leistungsangebote. Der Normalbetrieb soll ab dem 9. Januar laufen.


  • spital
  • spital walenstadt
  • kantonsspital graubünden
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Universitätsklinik Balgrist hat es geschafft

Die Universitätsklinik Balgrist wurde mit EMRAM 6 - die zweithöchste Stufe bezüglich Digitalisierungsgrad – ausgezeichnet.

image

Spital korrigiert falsche Aussagen zu Chefarzt-Kündigung

Ist der Chefarzt Gregor Lindner nun krank oder nicht? Die Pressestelle des Bürgerspitals Solothurn zieht plötzlich Aussagen zu dessen Kündigung zurück.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

Vom gleichen Autor

image

Das wünschen sich die Berufsverbände SBK und VSAO für 2023

Heute folgt der letzte Teil unserer Dezember-Serie: Yvonne Ribi und Angelo Barrile werfen einen Blick zurück und verraten ihre Neujahrswünsche 2023.

image

Das wünschen sich die Unispitäler Zürich und Basel für 2023

2022 war voller Herausforderungen und Unsicherheiten. Nun blicken Spitäler und Verbände zurück und verraten ihre Neujahrswünsche. Das ist der 4. Teil unserer Dezember-Serie.

image

Das sind die Neujahrswünsche von drei grossen Spitalgruppen

Im dritten Teil unserer Serie blicken die Hirslanden, die Insel und das Luzerner Kantonsspital auf 2022 zurück und verraten ihre Neujahrswünsche.