Zwei Personalwechsel am Psychiatrie-Zentrum Herisau

Das Psychiatrische Zentrum hat ab Sommer einen neuen Chefarzt und eine neue Leitende Ärztin. Beide wechseln von Zürich nach Appenzell Ausserrhoden.

, 17. Februar 2016 um 08:42
image
  • psychiatriezentrum herisau
  • spital
  • ärzte
image
Bild: PD
Uwe Herwig heisst der neue Chefarzt des Psychiatrischen Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA). Er tritt die Stelle am 1. Juni 2016 an.
Herwig übernimmt die Nachfolge von Axel Weiss, der sich mit einer eigenen Praxis selbstständig gemacht hat, wie der Spitalverbund in einer Mitteilung schreibt.
Der neue Chefarzt ist seit 2013 Mitglied der Klinikdirektion der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der PUK Zürich. Derzeit leitet als Chefarzt das Zentrum für Depressionen, Angsterkrankungen und Psychotherapie. Herwigs Spezialgebiet ist die Alterspsychiatrie und -psychotherapie.
Zudem startet im Juli Katayun Hassanpour als Leitende Ärztin. Die Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie wird eine allgemeinpsychiatrische Station leiten, heisst es weiter. 
Hassanpour ist seit 2011als Oberärztin im Ambulatorium der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsspitals Zürich (USZ) tätig. Dort führt sie schwerpunktmässig Sprechstunden für Menschen mit posttraumatischen Belastungsstörungen sowie Anpassungsstörungen.
image
(Bild: PD)
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Südkoreas Ärzte protestieren - gegen mehr Studienplätze!

In Südkorea streiken die Ärzte. Sie fürchten die Konkurrenz, wenn es wie geplant 2000 Studienplätze mehr geben sollte.

image

Viktor 2023: Reden Sie mit, stimmen Sie ab

Der Countdown zum Award des Schweizer Gesundheitswesens geht weiter. In fünf Kategorien sind starke Leistungen nominiert – jetzt können Sie dazu Ihre Stimme abgeben.

image

Spital Oberengadin benötigt dringend Finanzspritze

Letztes Jahr erlitt die SGO einen Verlust von mehr als 5 Millionen Franken. Nun beantragt sie bei den Trägergemeinden einen Nachtragskredit.

image

Am Kantonsspital Baden gibt es jetzt Video-Dolmetscher

Nach einer Pilotphase führt das KSB das Angebot von Online-Live-Übersetzungen definitiv ein.

image

Die Liste: Operationen, die für schwangere Chirurginnen unbedenklich sind

In Deutschland hat die Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie eine «Positivliste« veröffentlicht.

image
Gastbeitrag von Ronald Alder

Kürzere Arbeitszeiten sind auch nicht die Lösung

Die Politik sieht das Gesundheitswesen unterm Kostenröhrenblick, die Gewerkschaften haben den Arbeitszeitenröhrenblick. Und so werden die wahren Probleme übersehen.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.