Wenn Chefärzte den Pflegefachpersonen assistieren

Die Mitglieder der Spitalleitung der Uniklinik Balgrist vollziehen einen Seitenwechsel. Sie werden einen Tag lang mit der Pflege auf den Stationen unterwegs sein. Warum tun sie das?

, 26. April 2022 um 09:22
image
Die oberste operative Führungsriege der Universitätsklinik Balgrist wird einen Tag lang den Pflegefachpersonen über die Schulter schauen und sie bei der Arbeit unterstützen. Der Seitenwechsel soll anlässlich des Tags der Pflege am 12. Mai 2022 stattfinden und wird Anfang Mai an verschiedenen Tagen vollzogen, wie der Balgrist am Dienstag mitteilt.
Statt im Arztkittel werden Chefärzte wie Mazda Farshad oder Patrick Zingg in der Kleidung der Pflege unterwegs sein. Auch die Führungspersonen aus Betrieb, Finanzen, Human Resources und Informatik beteiligen sich am Seitenwechsel: So wird sich Informatikleiter Nino Teodorovic etwa überzeugen können, wie digital der Spitalalltag ist. Und mit der Personalchefin Marie-Helene Suter werden die Pflegefachpersonen gerne diskutieren, wie die Klinik dem Fachkräftemangel begegnen kann.

Was die Uniklinik Balgrist damit erreichen will

Die auf die Schädigungen des Bewegungsapparates spezialisierte Zürcher Klinik wolle mit dem Seitenwechsel den Dialog zwischen verschiedensten Professionen fördern und die Diversität und Vielfältigkeit des Pflegeberufs darstellen, steht in der Mitteilung zu lesen. 
«Wir wollen mit der Aktion zeigen, wie vielfältig, anspruchsvoll und essentiell die Arbeit der Pflegefachpersonen ist», sagt Pflegedienstleiter Sebastian Drews. Es gehe schwerpunktmässig um den Austausch und um ein besseres Verständnis füreinander. Und nicht zuletzt soll der Seitenwechsel auch ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Pflegefachpersonen sein.
  • spital
  • pflege
  • universitätsklinik balgrist
  • balgrist
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Sexuelle Übergriffe im Spital werden heute direkter thematisiert»

Sexuelle Übergriffe durch Patienten sind in Spitälern verbreitet. Die Rechtsprofessorin Brigitte Tag sagt im Interview, dass die Gesundheitsinstitutionen hier in der Handlungspflicht stehen.

image

Spitalkoch holt Haute-Cuisine-Preis

Beim «Bocuse d'Or» gewann Hirslanden-Koch Euloge Malonga: Er wird die Schweiz am Europafinale des Spitzen-Gastro-Awards vertreten.

image

Schon wieder Patientenstau in Freiburg

Das Freiburger Spital ist erneut am Anschlag. 40 Patienten belegen Betten, die sie eigentlich nicht mehr bräuchten.

image

Ein Klinik-Chef wird Direktor des Genfer Flughafens

Höhenflug für Gilles Rufenacht: Der Direktor der Genfer Hirslanden-Kliniken Grangettes und La Colline wird neuer Flughafen-Direktor.

image

Medikamente: Diese fünf Irrtümer müssen alle kennen

Epinephrin statt Ephedrin? Solche Verwechslungen können tödliche Folgen haben. Gut zu wissen, wo die grössten Gefahren lauern.

image

Neuer CEO für Gesundheit Mittelbünden ernannt

Marco Oesch übernimmt die CEO-Position bei Gesundheit Mittelbünden in Thusis.

Vom gleichen Autor

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum Medizinstudierende im Studium ihre Empathie verlieren

Im Laufe eines Studiums nimmt offenbar das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten ab. Dies zeigt eine neue Studie.

image

Berner Arzt hat Aufklärungspflicht doch nicht verletzt

Im Fall einer Nasen-OP mit Komplikationen verneint das Bundesgericht eine Pflichtverletzung eines Berner HNO-Arztes. Die Vorinstanzen haben noch anders entschieden.