Arzt in Aargauer Praxis angeschossen

Nach einer Schussabgabe auf einen Arzt in der Aargauer Kleinstadt Zofingen ermittelt nun die Staatsanwaltschaft.

, 9. April 2020 um 05:00
image
  • ärzte
  • praxis
Am Dienstag ist es im Aargauischen Zofingen im Zuge eines Arztbesuchs zu einer Schussabgabe gekommen. Dabei wurde der Inhaber der Arztpraxis verletzt, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Der 53-jähriger Arzt wurde ins Spital gebracht.
Wie sich zeigte, dürfte sich der Schuss während einer Arztkonsultation aus einer Pistole gelöst haben, schreibt die Polizei. Die Waffe wurde sichergestellt. Zudem wurde ein 87-jähriger Mann vorübergehend festgenommen.

War es ein Unfall?

Die Kantonspolizei Aargau habe nun ihre Ermittlungen aufgenommen, teilt die Polizeibehörde weiter mit. Und die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm habe gleichzeitig eine Strafuntersuchung eröffnet.
Nach der Erstbefragung aller Beteiligten ist laut Polizei davon auszugehen, dass es sich bei der Schussabgabe in der Arztpraxis an der Bärengasse in Zofingen um einen Unfall gehandelt hat.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Dringend gesucht: Allgemeininternisten

44 Prozent der Grundversorger werden in den nächsten Jahren verschwinden, 2300 werden benötigt - das zeigt eine Studie der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin.

image

Genfer Professorin neu in der Internationalen Aids-Gesellschaft

Die weltweite Vereinigung der HIV-Experten und -Expertinnen hat Alexandra Calmy als Europa-Vertreterin in ihr Gremium gewählt.

image

«Genau: Das Kostenwachstum ist kein Problem»

Für FMH-Präsidentin Yvonne Gilli ist klar: Es braucht Kostenbewusstsein im Gesundheitswesen. Aber es braucht keine Kostenbremse-Initiative.

image

Die nächste Stufe: Behandlung per WhatsApp?

Die Lausanner Telemedizin-Firma Soignez-Moi testet einen neuen Kanal für den Arzt-Patienten-Kontakt.

image

Die Chefärztinnen organisieren sich

Eine neue Vereinigung soll eine wichtige Stimme innerhalb und ausserhalb der Ärzteschaft werden.

image

An der ZHAW erwerben Sie das Knowhow für Schmerzbehandlungen

Um Chronifizierungen bei Schmerzen zu vermeiden, müssen alle Behandelnden gut zusammenarbeiten. Dies vermittelt das Masterstudium «Interprofessionelles Schmerzmanagement» an der ZHAW.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.