Visana: Lorenz Hess ist neuer Visana-Präsident

Der Berner Nationalrat Lorenz Hess ist neuer Verwaltungsratspräsident der Visana-Gruppe. Er tritt die Nachfolge von Albert Rychen an.

, 26. April 2017 um 07:25
image
  • politik
  • versicherer
  • personelles
  • wirtschaft
Der Verwaltungsrat der Visana-Gruppe hat an der Generalversammlung den Gesundheitspolitiker Lorenz Hess gewählt. Hess gehört laut einer Mitteilung dem Visana-Verwaltungsrat seit 2014 an.
Als Nationalrat vertritt der 56-jährige Berner die BDP-Fraktion in der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit. Er ist PR-Berater und gehört unter anderem dem Zentralvorstand von Spitex Schweiz an. Hess war zudem Informationschef des Bundesamts für Gesundheit (BAG).
Bereits Anfang April hatte Visana bekanntgegeben, dass Hess den langjährigen Präsidenten Albert Rychen ablösen solle. Rychen hatte die Krankenkasse seit 1998 präsidiert. Er wurde nun zum Ehrenpräsidenten ernannt.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image
Gastbeitrag von Felix Schneuwly

Ein Gruss aus der sozialistischen Planwirtschaft

Unklare Ziele, diffuse Verantwortung, aber viel Bürokratie: Der Qualitätsartikel im KVG ist ein fehlkonstruiertes Monster.

image

Kantonsspital Glarus holt CFO von der Klinik Hohenegg

Stefanie Schmucki wird im September Thomas Kühnis ersetzen.

image

KSBL: Andres Heigl wird befördert

Er wird stellvertretender Chefarzt der Klinik Chirurgie & Viszeralchirurgie am Kantonsspital Baselland.

image

Zu Besuch bei Viktor-Gewinnerin Chantal Britt

Seit vier Jahren leidet die Präsidentin von Long-Covid-Schweiz unter postviralen Beschwerden. Was sie am meisten stört: Dass die Krankheit nicht ernsthaft erforscht wird.

image

Psychiatrie-Klinik Clienia hat neue Direktorin

Fabienne Niederer heisst die neue Klinikdirektorin der Clienia Littenheid. Ihr Vorgänger, Daniel Wild, ging letzten Herbst überraschend.

image

Endlich hat der Kanton Aargau wieder eine Kantonsärztin

Zwei Jahre war die Stelle unbesetzt - nun übernimmt Claudine Mathieu Thiébaud das Amt per Anfang August.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.