Ideenwettbewerb: Mehr Lebensqualität für Ärzte!

Wie lässt sich die Lebensqualität im Arztleben steigern? Die Versicherung der Schweizer Ärzte sucht dazu jetzt die besten Ideen.

, 18. Mai 2017 um 07:38
image
  • versicherer
  • burnout
  • arbeitswelt
  • praxis
Kein Zweifel: Der Arztberuf bringt hohe psychische und physische Belastungen mit sich. Aber was kann man dagegen tun? Frische Antworten dazu sucht die Versicherung der Schweizer Ärzte (VA) jetzt mit einem Ideenwettbewerb.
Gesucht sind Anregungen und Projekte zur Förderung der privaten und beruflichen Lebensqualität von Ärztinnen und Ärzten.

Preisgelder von 22‘500 Franken

Eine Fachjury zeichnet die drei Ideen mit dem grössten Potenzial und einer Realisierbarkeit innert nützlicher Frist aus.
Der Gewinner für den 1. Rang bekommt 10'000 Franken. Für den 2. Rang werden 7'500 Franken und für den 3. Rang 5'000 Franken verteilt. Die Idee mit den meisten Publikumsstimmen wird mit 5'000 Franken ausgezeichnet.

Einsendeschluss ist der 31. August 2017. Weitere Informationen finden Sie hier.

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bürgerspital Solothurn: Gerichtliche Einigung mit Direktorin

Die Kündigung war für Karin Bögli nicht nachvollziehbar. Nun einigte sie sich mit der SoH auf eine einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses.

image

CHVR: Stroke-Spezialist wird Chefarzt

Christophe Bonvin leitet neu die Abteilung für Neurologie am Centre Hospitalier du Valais Romand (CHVR).

image

Geburtsstart ja oder nein? Ein Fragebogen soll die Antwort liefern

Entwickelt wurde er von einem Team der ZHAW.

image

Spital Männedorf verärgert Goldküsten-Kinderärzte

Die neue Spital-Kinderarztpraxis in Männedorf sorgt für rote Köpfe bei den ansässigen Pädiatern. Es ist von Falschaussagen und einem Abwerben der Neugeborenen die Rede.

image

KSBL: Andres Heigl wird befördert

Er wird stellvertretender Chefarzt der Klinik Chirurgie & Viszeralchirurgie am Kantonsspital Baselland.

image

Vier Davoser Gesundheitsbetriebe gründen Ausbildungsverbund

Damit sollen gemeinsame Standards entwickelt und die Pflegeausbildung HF attraktiver gemacht werden. Leitbetrieb ist die Spital Davos AG.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.