Swica holt Personalchef vom See-Spital

Diego Cicco wird neuer Leiter Human Resources beim Winterthurer Krankenversicherer.

, 29. Juni 2016, 07:40
image
  • versicherer
  • swica
  • seespital
Diego Cicco ist neuer Leiter Human Resources bei Swica. Er folgt auf Werner Infanger, der den Bereich Human Resources ad interim geführt hat.
Diego Cicco, 45, kommt vom See-Spital Horgen, wo er erst im Februar dieses Jahres eingestiegen war: Als Nachfolger von Manuela Schudel übernahm er die Leitung des Personalwesens.
Zuvor hatte Cicco bei der UBS als Leiter der Abteilung für Arbeitgeber-Arbeitnehmerbeziehungen gearbeitet. Ursprünglich Jurist, arbeitete er nach dem Studienabschluss in Bern als Wirtschaftsprüfer und später als Geschäftsführer und Legal Counsel bei der Fortuna Investment AG, die zur Generali gehört. 
Nach seinem Entscheid, sich im Bereich Human Resources zu spezialisieren, war er rund zehn Jahre für die Generali tätig, bevor er zur UBS wechselte. Parallel dazu absolvierte er einen Master of Advanced Studies in HR-Leadership an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Versicherer sparen Milliarden mit Korrektur falscher Rechnungen

Eine gigantische Summe: In der Schweiz stehen jedes Jahr 3,5 Milliarden Franken zu viel auf den Rechnungen, welche die Krankenkassen erhalten.

image

Viktor 2022: «Ich wünsche mir, dass die Versicherer stärker mit einbezogen werden!»

Der ehemalige Sanitas-CEO Otto Bitterli ist Jury-Präsident des Viktor Awards. Er hofft, dass die Krankenversicherer in Zukunft verstärkt beim Viktor vertreten sind.

image

Ungewöhnlich viele Angestellte in Deutschland krankgeschrieben

Von Juli bis September kam es in Deutschland für die Jahreszeit zu deutlich mehr Fehlzeiten im Job als üblich. Eine Analyse zeigt die Gründe.

image

Die Rangliste der Chefinnen und Chefs der Krankenkassen

Sanitas, CSS und dann der Groupe Mutuel: So lautet die Rangliste der Cheflöhne bei den Krankenkassen.

image

Experte erstaunt: «Keine grosse Krankenkasse schafft es aufs Effizienzpodest»

Die Unterschiede bei der Höhe der Verwaltungskosten der Schweizer Versicherer sind riesig. Das zeigt ein neuer Comparis-Vergleich.

image

Splitting von Grund- und Zusatzversicherungen immer beliebter

Frauen scheint es allerdings besonders wichtig zu sein, alle Policen bei einem Anbieter zu haben. Dies zeigt eine aktuelle Studie der AXA.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.