St. Gallen hat eine neue Kantonsärztin

Danuta Reinholz heisst die neue Kantonsärztin in St. Gallen. Derzeit ist sie stellvertretende Kantonsärztin im Tessin.

, 16. Juni 2016 um 07:54
image
  • st. gallen
  • ärzte
  • politik
image
Danuta Reinholz wechselt vom Tessin in den Kanton St. Gallen (Bild: PD)
Die St. Galler Regierung hat Danuta Reinholz als neue Kantonsärztin und Leiterin des kantonsärztlichen Dienstes des Gesundheitsdepartementes gewählt. Dies geht aus einer Mitteilung der Staatskanzlei hervor. 
Sie ersetzt im Januar 2017 Markus Betschart, der in den Ruhestand tritt. Reinholz ist 46 Jahre alt und arbeitet seit 2007 als stellvertretende Kantonsärztin im Tessin. Dort ist sie für die Bereiche Infektionskrankheiten, Fortpflanzungsmedizin, Drogen und die Koordination des Sanitätsdienstes zuständig.
Danuta Reinholz studierte in Bern Medizin und schloss das Nachdiplomstudium zum Master of Public Health ab, ferner die Facharztprüfung für Prävention und Gesundheitswesen. Sie arbeitete unter anderem am Kantonsspital St.Gallen und war während fünf Jahren bei der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich tätig.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Weltweit eines der ersten High-End-Dual-Source-CT-Systeme im Ensemble Hospitalier de la Côte in Morges

Welche Vorteile daraus für die regionale Bevölkerung entstehen, lesen Sie im nachfolgenden Interview mit Dr. Mikael de Rham, CEO vom Ensemble Hospitalier de la Côte (EHC).

image

Die Liste: Operationen, die für schwangere Chirurginnen unbedenklich sind

In Deutschland hat die Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie eine «Positivliste« veröffentlicht.

image

Urteil: Wer den Doktor fälscht, kann auch nicht seriös als Ärztin arbeiten

Beim «Dr. med.» meint es das Zürcher Verwaltungsgericht ernst: Es untersagt einer Ärztin wegen Falschangaben die eigenverantwortliche Berufsausübung.

image

Neue Chefärztin für die Psychiatrie St. Gallen

Regula Meinherz ist nun die medizinische Leiterin der Psychiatrie St.Gallen in Pfäfers.

image

Auf diesem Kindernotfall werden auch die Eltern betreut

Am Universitäts-Kinderspital beider Basel sorgt ein neuer Dienst dafür, dass bei den Eltern kein Stress oder Frust aufkommt.

image

Gebühren für Bewilligungen: Der Preisüberwacher greift ein

Bei den Lizenzen für Medizinal- und Gesundheitsberufe herrscht Intransparenz. Sogar der Verdacht auf Abzockerei drängt sich auf.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.