Spital Emmental eröffnet neue Klinik mit neuer Besatzung

In Burgdorf kommt es zu einer Veränderung: Das Spital ergänzt sein Angebot mit einer Klinik für Urologie. Dafür zuständig sind Harald Voepel und Andy Höft.

, 11. Juli 2022, 07:07
image
  • spital emmental
  • urologie
Kürzlich hat das Spital Emmental mit Harald Voepel, Chefarzt Urologie, und Andy Höft, stellvertretender Leitender Arzt, zwei Urologen mit ins Boot geholt. Ab dem 1. September werden sie den Fachbereich der Urologie ergänzen das bestehende urologische Angebot im Spital Emmental, das bisher von den Belegärzten und einer Belegärztin abgedeckt wurde, übernehmen.
Grund für diese Massnahmen der Spitalleitung sind gemäss eigenen Angaben «die sich abzeichnenden Pensionierungen sowie die zunehmende Nachfrage nach urologischen Abklärungen und Behandlungen».  Professor Stephan Vorburger, Chefarzt und Leiter der Chirurgischen Kliniken, erklärt: «Die Neuanstellungen stellen nun die langfristige urologische Versorgung der Bevölkerung sicher.»

Angebot mit die Ausnahmen

Die beiden Urologen werden das gesamte urologische Diagnostik- und Behandlungsangebot des Spitals Emmental abdecken und sowohl ambulante als auch stationäre Patientinnen und Patienten mit urologischen Erkrankungen behandeln. 
Dazu gehören neben der Behandlung und Verletzungen der männlichen Geschlechtsorgane auch Erkrankungen der harnableitenden Organe sowohl bei Frauen als auch bei Männern (Niere, Harnleiter, Blase und Harnröhre). 
Mit Ausnahme der Nierentransplantation und der Blasenentfernung werden im Spital Emmental alle urologischen Operationen durchgeführt. Im nächsten Jahr soll zudem eine urologische Sprechstunde in Langnau angeboten werden.

Zu den Personen

Harald Voepel (52) ist zur Zeit noch als Chefarzt der Klinik für Urologie am St.-Clemens-Hospital in Geldern (Deutschland) tätig. Zuvor praktizierte er sieben Jahre als leitender Oberarzt und Chefarztvertreter an der Klinik für Urologie und Kinderurologie, St.-AntoniusHospital Kleve, wo er massgeblich an der Entwicklung des Fachbereichs beteiligt war. 
Vorherige Stationen waren etwa die Klinik für Urologie und Kinderurologie am Klinikum Magdeburg sowie die Urologische Klinik im St. Antonius Hospital Gronau. 
Voepel ist Experte in der operativen Behandlung von urologischen Tumoren und in der minimalinvasiven Chirurgie. Er verfügt über die Fachkundeausweise «Strahlenschutz, Röntgendiagnostik des gesamten Harntraktes und der Geschlechtsorgane» sowie «Strahlenschutz für interventionelle Radiologie».
Andy Höft (33) hat sein Medizinstudium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Deutschland) abgeschlossen. Im Anschluss daran war er während sechs Jahren in der Klinik für Urologie und Kinderurologie am Klinikum Bayreuth tätig, wo er auch seinen Facharzt für Urologie erwarb.
Momentan arbeitet er im Ambulanten Zentrum der Klinikum Bayreuth GmbH für den Fachbereich Urologie, wo er sich nebst ambulanten urologischen Operationen unter anderem mit Miktionsbeschwerden und Harnsteinleiden ebenso wie mit der Früherkennung, Therapie und Nachsorge aller urologischer Krebsleiden befasst. 
Er behandelt dort Patienten jeden Alters, von der Harnstauungsniere des Säuglings bis zur Tumorerkrankung des Hochbetagten. Er verfügt über den Fachkundeausweis «Strahlenschutz, Röntgendiagnostik des gesamten Harntraktes und der Geschlechtsorgane».
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Regionspital Emmental mit deutlich mehr Gewinn

Das Spital Emmental schliesst das Geschäftsjahr 2021 mit einem Gewinn von 4,8 Millionen Franken ab. Die Patienten- und Geburtenzahlen waren so hoch wie noch nie.

image

Easy Cab AG hat neuen Betriebs- und neuen Teamleiter

Das Unternehmen für Patiententransporte hat zwei neue Gesichter: Alex Dipietro übernimmt Anfang Mai die Betriebsleitung und wird neues Geschäftsmitglied; André Reber ist seit Anfang März als Teamleiter der Einsatzleitstelle tätig.

image

Kantonsspital Baselland: Personelle Verstärkung für die Urologie

Peter M. Spörri arbeitet neu im Kantonsspital Baselland (KSBL). Der Urologe war mehrere Jahre lang Chefarzt des Urologischen Zentrums der Solothurner Spitäler (Soh).

image

Swiss Medical Network holt Urologin vom Unispital

Mara Meier wechselt vom Universitätsspital Zürich (USZ) zur Privatklinik Lindberg. Am Unispital leitete die Ärztin die urologische Poliklinik und die ambulante Urologie.

image

Spital Thun holt Urologen aus St. Gallen

Nach dem Operations-Roboter kommt nun auch der entsprechende Fachmann ans Spital Thun: Gautier Müllhaupt. Er wird dort zum Chefarzt der Urologie.

image

Das sind die häufigsten Fehler in der Urologie

Fehlerarten und Fehlerschäden in der Urologie: Das sind die Ergebnisse von mehreren Hundert Begutachtungsfällen von 1999 bis 2019.

Vom gleichen Autor

image

Schaffhausen: Spitalrat befördert Boris Jung

Die Spitäler Schaffhausen haben den bisherigen Oberarzt zum Leitenden Arzt der Klinik für ambulante Psychiatrie ernannt.

image

Künstliche Intelligenz: Ärzte setzen Fragezeichen – und stellen Forderungen

Sie verändert das Gesundheitswesen «tiefgreifend» und fordert heraus: die künstliche Intelligenz. Die FMH will diesen Wandel begleiten und setzt mit einer Broschüre ein Zeichen.

image

Annette Ciurea verlässt das Spital Männdorf

Die Ärztin wechselt in die Geschäftsleitung von Age Medical. Dort soll sie mitunter Angebote rund um die Palliative Geriatrie weiterentwickeln.