Thomas Eggimann wechselt ins Spital Emmental

Thomas Eggimann wird neuer Chefarzt-Stellvertreter der Frauenklinik des Spitals Emmental. Er gilt als Fachmann auf dem Gebiet der gesamten Frauenheilkunde.

, 19. Dezember 2022, 06:30
image
Thomas Eggimann deckt in der Gynäkologie und Geburtshilfe die ganze Lebensspanne einer Frau ab. | zvg
Ab Anfang Juli 2023 stösst Thomas Eggimann zum ärztlichen Team der Frauenklinik im Spital Emmental. Er wird dort die Funktion als neuer stellvertretender Chefarzt wahrnehmen. Egimmann ist Facharzt FMH für Geburtshilfe und Gynäkologie mit Schwerpunkt operative Gynäkologie und Geburtshilfe und gynäkologische Senologie. Für Chefarzt Matthias Scheidegger ist er ein ausgewiesener Fachmann auf dem gesamten Gebiet der Frauenheilkunde und ein ausgezeichneter Operateur.
Thomas Eggimann führt momentan noch eine eigene Praxis in Kreuzlingen und ist als Belegarzt in der Klinik Seeschau, am Brustzentrum Thurgau und im Kantonsspital Münsterlingen tätig. In seiner beruflichen Laufbahn war er unter anderem Chefarzt im Kantonsspital Münsterlingen sowie Chefarzt-Stellvertreter mit privatärztlicher Praxis an der Frauenklinik des Spitalzentrums Biel.
Standespolitisch tätig
Der Frauenarzt ist unter als Tutor der Schweizerischen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, Gynäkologie/Geburtshilfe (SGUMGG) sowie als Auditor SKL/SGS für Brustzentren tätig. Seit 2015 ist Eggimann zudem in einem 50-Prozent-Pensum als Generalsekretär der Schweizerischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG) tätig. Dieses Mandat werde er auch nach seinem Wechsel ans Spital Emmental weiterführen.
Denn dieses Engagement liege ihm genauso wie seine frauenärztliche Tätigkeit am Herzen: «Die Nähe zur Politik und zur Standespolitik ist für mich sehr wichtig; wir Ärzte und Ärztinnen müssen den Politikerinnen und Politikern aufzeigen, wie es bei uns an der Front läuft, nur so können wir uns mit unseren Anliegen Gehör verschaffen», sagt er.
  • spital
  • spital emmental
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Neue Leitende Ärztin im Regionalspital

Das neue Jahr hat im Schmerzzentrum des Spitals Emmental einige Neuerungen gebracht: Eine Beförderung, eine Neuanstellung und eine Pensionierung.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

image

Eklat am Unispital Zürich: Das sagt der Spitalrat zu den Vorwürfen im Fall Clavien

Der Star-Chirurg Pierre-Alain Clavien fühlt sich vom USZ rausgeschmissen. Nun reagiert André Zemp, Spitalratspräsident, auf dessen Vorwürfe.

Vom gleichen Autor

image

Listeriose-Ausbruch: So spürt das BAG die Ursache auf

Das Bundesamt für Gesundheit arbeitet bei einem Listeriose-Ausbruch eng mit Behörden und Ärzten zusammen. Dies zeigt ein Ausbruch, der durch geräucherte Forellen hervorgerufen wurde.

image

Kantonsspital Graubünden: Neues Mitglied der Geschäftsleitung

Pia Ahlgren übernimmt das Departement Infrastruktur und Hospitality des Kantonsspitals Graubünden. Dazu gehören unter anderem die Spitaltechnik, der Einkauf und die Logistik sowie die Gastronomie.

image

Uni Luzern: Das ist der erste Dekan Gesund­heits­wissen­schaften

Stefan Boes wird Gründungs­dekan der Fakultät für Gesund­heits­wissen­schaften und Medizin der Universität Luzern. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen Digitalisierung, Health Data Science und künstliche Intelligenz.