CH-Premiere: Chirurgen beseitigen Tumor an Ungeborenem

Chirurgen vom Inselspital und von der Universitätsklinik Lausanne ist es gemeinsam gelungen, einen Tumor im Baby noch im Mutterleib zu zerstören.

, 28. April 2016, 09:21
image
Weil ein gutartiger Lungentumor lebensbedrohlich auf das Herz eines ungeborenen Kindes drückte, bestand als letzte Chance nur einen Eingriff. Mit Erfolg, wie das Centre hospitalier universitaire vaudois (CHUV) in einer Mitteilung schreibt. Der Junge kam gesund am 13. April 2016 auf die Welt. Sein Herz funktioniert normal.
Die Operation fand bereits Ende Februar in Bern statt. Dem Team, bestehend aus Chirurgen des Inselspitals und der Uniklinik Lausanne, gelang es beim Baby im sechsten Schwangerschaftsmonat mit Laser die Gefässe zu veröden, die den Lungentumor versorgten – unterstützt durch Ultraschall.
image
Die Chirurgen orientierten sich mit einem Ultraschallbild (Bild: Inselspital)

«Ein Laser durchdringt den Röstigraben»

Es ist die erste Operation dieser Art in der Schweiz. Weltweit sind derzeit 17 Fälle dokumentiert – mit gemischten Ergebnissen. Der Eingriff sei besonders schwierig, da es Millimeter-Arbeit in der Nähe des Herzens und der Aorta sei.
Ermöglicht hat diese «seltene Leistung» die enge Zusammenarbeit der Teams in den Schweizer Universitätszentren. CHUV lobt dieses Modell, das über Wissen und Technologie eine gemeinsame Verbindung herstelle, die auch dem Patienten helfe. Und ein Laser «durchbricht auch den Röstigraben», so die Uniklinik weiter.
Die Operation stand unter der Leitung von David Baud Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe in Lausanne und Luigi Raio von der Universitätsklinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Inselspital, beides Pioniere in diesem hochspezialisierten Gebiet der Medizin.

  • Sehen Sie auch hier den Video-Beitrag auf RTS in der Sendung 19h30 (auf französisch)
  • Medienmiteilung Inselspital: Chirurgen-Duo rettet Kind im Mutterleib

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Diese Spitäler schafften es aufs Podium

And the winners are.... Unispital Zürich, Schulthess Klinik, Waadtländer Uniklinik und die Berner Klinik Montana.

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Bernerin erhält Geld für ihre Medikamenten-Forschung

Eine Apothekerin am Inselspital untersucht, wer nach einer Spitalbehandlung Probleme wegen Arzneimitteln bekommen könnte.

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.