Schneller Start für Pflegeinitiative

Demnächst dürften die ersten 10'000 Unterschriften gesammelt sein. Auch dank digitaler Hilfe.

, 20. Januar 2017, 08:25
image
  • pflege
  • pflegeinitiative
Als erstes hat es die «Wochenzeitung» gemerkt: Das Blatt sprach in einer kurzen Meldung sogar von einem «Blitzstart» für die Pflegeinitiative. Am Dienstag lancierte der Verband SBK bekanntlich seine Initiative – und bereits einen Tag später waren weit über 5'000 Unterschriften gesammelt. Und dies trotz garstiger Wetter- und folglich Sammel-Verhältnissen.
Die WoZ kennt denn auch einen Grund: Das Initiativkomitee arbeitet mit der Plattform «WeCollect» – ein Digitalprojekt zur einfacheren Gewinnung von Unterschriften. 

Vergleich mit Fair-Preis-Initiative

Tatsächlich stieg die dort gemeldete Unterschriftenzahl für die Pflegeinitiative seither weiter an, bis auf 8'600 Unterschriften am Freitag morgen.
Natürlich ist offen, wieviele dieser hier angemeldeten Stimmbürger auch tatsächlich das verlangte Prozedere bis zum Schluss durchspielen (vorfrankierten Unterschriftenbogen herunterladen, unterschreiben, in den Briefkasten werfen). Aber zum Vergleich: Die im September von Konsumentenverbänden lancierte «Fair-Preis-Initiative» weist bislang erst 3'700 WeCollect-Anmeldungen aus.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

«Wir arbeiten mit immer weniger Personal und müssen immer mehr einspringen»

Fast ein Jahr nach der Annahme der Pflegeinitiative verschlechtere sich die Situation im Gesundheitswesen rasant, sagen Pflegende. Sie wollen nun erneut ein Zeichen setzen.

image

Ehemalige Reusspark-Direktorin hat einen neuen Job

Alexandra Heilbronner-Haas übernimmt die Geschäftsführung des Branchenverbandes Odasanté.

image

Limmattal: Pflegezentrum eröffnet früher als geplant

Am kommenden Wochenende weiht der Spitalverband Limmattal sein neues Pflegezentrum ein. Die Feier hätte erst in einem halben Jahr stattfinden sollen.

image

MiGeL: Entfernungsmittel für Pflaster sind nice to have

Wann sind Pflegehilfsmittel medizinisch notwendig und wann sind sie «nice to have»? Laut BAG sind Pflasterentfernungsmittel «nice to have» - ausser bei ganz spezifischen Patientengruppen.

image

MiGeL: BAG erwartet keine Finanzierungslücken

Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) kann die Erweiterung der Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) fristgerecht auf den 1. Oktober 2022 umgesetzt werden. Finanzierungslücken seien nicht zu erwarten.

image

Spitex Limmattal verlegt Basis ins neue Pflegezentrum

Der Spitalverband Limmattal und die Regio-Spitex Limmattal wollen ihre Zusammenarbeit intensivieren. Dafür zieht die Spitex nächstes Jahr um.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.