Psychiatrie: Neuer Leitender Arzt in Herisau

Christian Eder arbeitete zuvor in Cazis, Heerbrugg, Gais und Trübbach.

, 20. Mai 2015 um 08:17
image
  • spital
  • psychiatrie
Christian Eder wurde von der Geschäftsleitung des Spitalverbunds Appenzell Ausserrhoden als Leitender Arzt für die ambulanten Dienste des Psychiatrischen Zentrums AR in Herisau gewählt; er soll sein Amt im September 2015 antreten. 
Der 40jährige Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie verstärkt damit das Ärztekader, das von Chefarzt Axel Weiss geleitet wird. 
Der neue Kaderarzt absolvierte sein Medizinstudium in Innsbruck. Nach dem Abschluss arbeitete Christian Eder ab 2006 in der Psychiatrischen Klinik Beverin in Cazis (GR), wo er seine Facharztausbildung begann. 

Fremdjahr in der Kardiologie

Von 2008 bis 2010 war Eder als Assistenzarzt im Psychiatrie-Zentrum Rheintal in Heerbrugg beschäftigt. Anschliessend absolvierte er in der kardiologischen Abteilung der Klinik Gais sein Fremdjahr, welches im Rahmen des Weiterbildungscurriculum zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie vorgeschrieben ist. Im Herbst 2014 erwarb er den Facharzttitel für Psychiatrie und Psychotherapie.
Seit 2012 ist Christian Eder als Oberarzt und Bereichsleiter des Ambulatoriums im Psychiatrie-Zentrum Werdenberg-Sarganserland in Trübbach tätig, wo er neben seiner Sprechstundentätigkeit auch für die Ausbildung der Assistenzärzte sowie für den Aufbau und die Leitung des Bereichs Aufnahme- und Notfalldienst verantwortlich war.
In seiner neuen Funktion als Leitender Arzt für die ambulanten Dienste des PZA wird Dr. Eder auch für den Aufbau von neuen Angeboten im ambulanten Bereich verantwortlich sein, so die Mitteilung aus Herisau.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image
In eigener Sache

«Wir schliessen eine Lücke im Zuweisermarketing»

Seit Januar arbeiten Medinside Jobs und just-medical! zusammen. Fürs Zuweisermarketing entsteht eine starke Kommunikations-Drehscheibe. Was sie bietet, sagt Stephan Meier-Koll, Head of Sales Medinside.

image

Auch NZZ bemängelt die heutigen Spital-Zusatzversicherungen

«Spitäler und Kassen schröpfen ihre Luxuspatienten», so eine Einschätzung dort. Das Geschäftsmodell mit den Zusatzversicherungen gerät ins Wanken.

image

Die heisse Diskussion um Insel-Premium-Abteilung

Darf ein Universitätsspital mit seiner Luxus-Abteilung die Allgemein-Abteilung sponsern? Ja, das sei sozial, finden Krankenkassen-Experten.

image

Jetzt arbeiten viele mit Covid in den Spitälern

Eine schwedische Studie zeigt jedenfalls, dass im Dezember 1 von 14 Spitalangestellten corona-positiv zur Arbeit erschien.

image

Coop und Selecta planen Rund-um-die-Uhr-Geschäfte in Spitälern

Für ein erstes Kantonsspital besteht bereits ein konkretes Projekt.

image

Kantonsspital Schaffhausen: Der Neubau muss abspecken

Die Spitäler Schaffhausen müssen die geplante Geschossfläche um einen Viertel verkleinern. Nur so bleiben sie noch im Kostenrahmen von 240 Millionen.

Vom gleichen Autor

image

Traditioneller Medinside Frühstücksevent

Verpassen Sie nicht unseren traditionellen Frühstücksevent 25. Oktober 2023 in Zürich. Dieses Jahr mit spannenden Themen und Referenten.

image

Viktor 2022: Nominieren Sie jetzt!

Würdigen Sie aussergewöhnliche Leistungen im Gesundheitswesen 2022 und nominieren Sie bis Ende Januar Ihren persönlichen Favoriten.

image

Der ORBIS U Frame wird pilotiert

«Willkommen bei ORBIS» – seit vielen Jahren begrüsst ORBIS NICE seine Anwender mit diesen Worten. Als Marktführer im deutschsprachigen Raum hat ORBIS täglich viele tausend Nutzer aus allen Arbeitsbereichen eines Krankenhauses.