Neues Neurozentrum in der Klinik Stephanshorn

Auch die Hirslanden Klinik Stephanshorn arbeitet künftig mit der Bellevue Medical Group (BMG) zusammen: Demnächst nimmt das «Neurozentrum St. Gallen» den Betrieb auf.

, 31. März 2022, 11:00
image
  • neurozentrum
  • neurologie
  • hirslanden
  • stephanshorn
  • ärzte
Die Bellevue Medical Group eröffnet Anfang Mai in der Hirslanden Klinik Stephanshorn das «Neurozentrum St. Gallen».
Im vergangenen Juli wurde bekannt, dass unter dem Namen «Neurozentrum Horgen», die Zürcher Hirslanden Kliniken und die auf Neurologie spezialisierte Bellevue Medical Group ebenfalls eine Zusammenarbeit eingehen.
image
Adam Czaplinski, Facharzt für Neurologie. (zVg)
Das «Neurozentrum St. Gallen» wird von Adam Czaplinski, Chefarzt der Bellevue Medical Group und Leiter der Klinik für Neurologie Hirslanden, geführt. Der gebürtige Pole absolvierte seine Ausbildung zum Neurologen vorwiegend am Universitätsspital Basel und im Baylor College of Medicine in Houston (USA). 2009 gründete er das Neurozentrum Bellevue in Zürich sowie die Klinik für Neurologie an der Hirslanden Klinik in Zürich. Seither ist Czaplinski an mehreren Hirslanden Kliniken als Belegarzt akkreditiert – seit neustem auch in der Klinik Stephanshorn in St.Gallen.
Weitere Fachärzte der Neurologie, die am «Neurozentrum St.Gallen» tätig sein werden, sind Asterios Paliantonis und Michael Lehmann. 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

OP-Zentrum von Hirslanden und Kantonsspital kommt nun doch nicht

Das geplante ambulante Projekt auf dem Bruderholz-Areal des Kantonsspitals Baselland (KSBL) ist gestoppt. Offenbar hat Hirslanden einen Rückzieher gemacht.

image

Synlab – offene Türen zwischen Forschung und Genetik

Synlab ist eines der führenden Labore im Bereich der genetischen Diagnostik. Die Leiterin Genetik Tessin, Dr. Giuditta Filippini, gilt als eine Pionierin in der Präimplantationsdiagnostik in der Schweiz.

image

Begrüssung per Handschlag: Fast zwei Drittel der Ärzte würden verzichten

Beim Händeschütteln sind ärztliche Fachpersonen und medizinische Praxisassistentinnen (MPA) zurückhaltender als ­ihre Patienten. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage aus dem Kanton Bern hervor.

image

Die Kunst der Akutmedizin

Das Notfallzentrum der Hirslanden Klinik Aarau bietet nicht nur ein spannendes Arbeitsumfeld, sondern berücksichtigt auch die individuellen Bedürfnisse seiner Mitarbeitenden. Dr. med. Cyrill Morger ist Leiter des Notfallzentrums.

image

Medizinischer Rat für Freunde? Besser nicht!

Oft stecken Ärzte oder Pflegefachleute im Zwiespalt: Verwandte oder Bekannte möchten medizinischen Rat. Medinside zeigt, wie man professionell damit umgeht.

image

Diese fünf Behandlungen in der Gynäkologie sind unnötig

Nun gibt es auch in der Gynäkologie eine Top-5-Liste der unnötigen, wenn nicht gar schädlichen Routinebehandlungen. Unter anderem bei Blasenentzündungen.

Vom gleichen Autor

image

«Ich brauchte nach der Pause mindestens drei Jahre»

Daniela Fürer arbeitete rund eineinhalb Jahre als Intensivpflegefachfrau, dann wurde sie Mutter und machte eine lange Pause – bis zum Wiedereinstieg.

image

Quereinstieg Pflege: Hunger auf beruflichen Neubeginn

Der Rucksack von Annette Gallmann und Peter Kienzle ist gefüllt mit allerhand Arbeits- und Lebenserfahrung. Die 47-jährige Gastronomin und der 52-jährige Art Director machen die Ausbildung HF Pflege.

image

Hat das Stethoskop auf Arztfotos seine Berechtigung?

Ärztinnen und Ärzte werden fast immer mit einem Stethoskop um den Hals abgelichtet. Braucht’s das? Und: Ist das medizinische Diagnoseinstrument überhaupt noch zeitgemäss?