Neuer CEO für die Rehaklinik Bellikon

Der jetzige Direktor der Clinica Hildebrand in Brissago wechselt nächstes Jahr zur Suva-Klinik.

, 20. September 2017, 08:10
image
  • reha
  • personelles
  • pflege
  • suva
  • rehaklinik bellikon
Der Suva-Ratsausschuss hat Gianni Roberto Rossi zum CEO der Rehaklinik Bellikon gewählt. Der 49-Jährige wird im Juli 2018 seine neue Funktion übernehmen. Rossi löst Toni Scartazzini ab, der dann in den Ruhestand treten wird.
Gianni Roberto Rossi ist seit 1998 als CEO und Vorsitzender der Klinikleitung der Clinica Hildebrand in Brissago tätig. Man sei überzeugt, in Rossi nicht nur einen kompetenten Betriebswirtschafter, sondern auch einen sehr erfahrenen Manager mit Weitsicht gefunden zu haben. «Mit seiner fundierten, breiten betriebswirtschaftlichen Ausbildung, seiner langjährigen Erfahrung in der Führung einer Rehabilitationsklinik sowie seiner gewinnenden Persönlichkeit wird Gianni Roberto Rossi die Geschäfte der Rehaklinik Bellikon mit Geschick lenken, weiterentwickeln und in die Zukunft führen», sagt Suva-Geschäftsleitungsmitglied Daniel Roscher.

Zürich & Rom

Gianni Roberto Rossi verfügt über einen Abschluss als Executive Master in Business Administration der Universität Zürich und über einen Master in Innovation und Management in Öffentlichen Verwaltungen, den er an der Universität Tor Vergata in Rom abgeschlossen hat. 2013 erhielt er an derselben Universität für sein Forschungsdoktorat den Doctor of Philosophy. 
Der heutige Direktor, Toni Scartazzini, verlässt die Klinik im Sommer 2018 nach Abschluss der laufenden baulichen Klinikerneuerung. Scartazzini war massgeblich an der Entwicklung der Klinik zur führenden Spezialklinik für Unfall- und Sportrehabilitation beteiligt; er tritt nach 24 Jahren in Bellikon in den Ruhestand. 

  • Zur Mitteilung der SuvaZur Site der Rehaklinik BellikonZur Site der Clinica Hildebrand Centro di riabilitazione Brissago

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Vom Spital Uster zum Chefarzt in Schaffhausen

Severin Meili übernimmt die Funktion als Chefarzt Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats am Kantonsspital Schaffhausen.

image

Pflegeleiter verlässt die Reha-Klinik Bellikon

Miguel González und die Suva Reha-Klinik Bellikon gehen «getrennte Wege». Es sei «im gegenseitigen Einvernehmen», heisst es.

image

Das ist der neue Chefarzt Pneumologie in Aarau

Hans-Joachim Kabitz übernimmt den Chefposten der Klinik für Pneumologie und Schlafmedizin am Kantonsspital Aarau.

image

Jetzt geht auch Gregor Lindners Stellvertreter

Michael Haidinger, der stellvertretende Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere und Notfallmedizin, verlässt das Bürgerspital. Sein Weggang reiht sich in eine Serie von Personalabgängen in Solothurn ein.

image

Neuer Chefarzt in der Berner Klinik Montana

André Zacharia wird zum Chefarzt der Neurologie der Klinik Montana befördert. Seit etwas mehr als einem Jahr ist er als stellvertretender Chefarzt tätig.

image

Solothurn muss neuen Notfallmediziner suchen

Chefarzt Gregor Lindner hat gekündigt. Nun muss die Notfallstation des Bürgerspitals Solothurn einen Nachfolger finden.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.