Mirjana Vidakovic folgt auf Chefärztin Christine Poppe

Mirjana Vidakovic wird Chefärztin beim Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden. Die Chefärztin ad interim leitet künftig definitiv die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Psychiatrischen Zentrum.

, 20. Dezember 2021 um 05:30
image
Mirjana Vidakovic übernimmt per Anfang 2022 bei der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Psychiatrischen Zentrum AR (PZA) die Chefarzt-Funktion. Sie wird damit als Gesamtleiterin PZA auch Geschäftsleitungsmitglied des Spitalverbunds Appenzell Ausserrhoden (Svar). Dr. med. (HR) Vidakovic folgt auf Christine Poppe, die das PZA aufgrund unterschiedlicher Auffassung über die Strategie Ende Mai 2021 verlassen hat. Vidakovic ist seit diesem Zeitpunkt interimistische Chefärztin. 
Die neue Leiterin ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Psychotherapeutin der Abhängigkeitserkrankungen. Sie hatte in Kroatien studiert und arbeitete rund 20 Jahre in Deutschland. Seit dem Jahr 2014 ist Mirjana Vidakovic in der Schweiz. Vor ihrem Wechsel ins PZA im November 2020 war sie sechs Jahre in der Clienia Littenheid tätig.
Der Wahl sei ein mehrstufiges Rekrutierungs- und Auswahlverfahren vorangegangen, steht in der Mitteilung zu lesen. Mit dem Personalentscheid setze der Spitalverbund auf Kontinuität. Ausserdem habe Vidakovic in den vergangenen Monaten viel zur Beruhigung der herausfordernden Situation beigetragen, in welcher sich das PZA befand. Mehrere Kaderpersonen haben das Psychiatrische Zentrum in den letzten Monaten aus nicht bekannten Gründen verlassen. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

LUKS Gruppe: «Optimierung aller Arbeitsprozesse»

Das Jahresergebnis des Zentralschweizer Spitalkonzerns lag 2023 über dem Branchenschnitt.

image

Regionalspital Surselva: Schneearmer Winter

Das Spital in Ilanz betreute im letzten Jahr weniger stationäre und ambulante Patienten. Dies trug zum Verlust bei.

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Neue Direktorin für das Spital Nidwalden

Ursina Pajarola ist ab Oktober die Direktorin des Spitals Nidwalden. Sie leitet derzeit noch eine Altersresidenz.

image

Deshalb bauten die Stararchitekten das neue Kispi

Seid ihr noch bei Trost, fragte sich ein SVP-Politiker beim Anblick des neuen Kinderspitals Zürich. Es gibt aber Gründe für den exklusiven Bau.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.