Klinik Südhang startet Zentrum für Suchtbehandlung in Bern

Die Suchtklinik und das Blaue Kreuz wollen auch in Bern enger kooperieren. Im Herbst entsteht ein gemeinsamer Standort für Menschen mit Abhängigkeitserkrankung.

, 21. April 2022, 10:01
image
  • sucht
  • psychiatrie
  • klinik südhang
Die Klinik Südhang und das Blaue Kreuz Bern-Solothurn-Freiburg vertiefen ihre bereits bestehende Zusammenarbeit. In Bern entsteht ein gemeinsames Zentrum für integrierte Suchtbehandlung. Bezugsbereit sind die Räumlichkeiten an der  Effingerstrasse 31/33  im September 2022. 
Vorgesehen sind unter anderem gemeinsam geplante ambulante Entzüge, Teilnahme an Gruppenangeboten, ambulante Vor und/oder Nachbehandlungen, wie aus einer gemeinsamen Mitteilung vom Donnerstag hervorgeht.

Ergänzung statt Konkurrenz  

Die auf suchtpsychiatrische spezialisierte Klinik behandelt erwachsene Menschen mit Suchterkrankungen. Die Therapie behandelt sowohl die Abhängigkeit von Alkohol, Medikamenten und illegalen Suchtmitteln. Das Blaue Kreuz ist als Fachorganisation für Suchtfragen im Bereich der psychosozialen Beratung und Suchtprävention tätig.  
Die beiden Institutionen betreiben bereits seit 2021 in Biel einen gemeinsamen Standort. Ein Vergleich der Angebote habe gezeigt, dass diese sich heute teilweise überschnitten, sich in Zukunft aber so gestalten liessen, dass sie sich ergänzen und nicht in Konkurrenz zueinander ständen, steht in der Mitteilung weiter zu lesen. 
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bevölkerung muss über Sanierung des Spitals entscheiden

Im September kommt es im Kanton Obwalden zu einer richtungsweisenden Abstimmung. Die Stimmbevölkerung entscheidet, wie es mit der Psychiatrie Saunen weitergehen soll.

image

Regierung greift der Bündner Psychiatrie finanziell unter die Arme

Der Kanton gewährt den Psychiatrischen Diensten Graubünden zusätzliche Gelder von knapp 10 Millionen Franken. Diese sollen für den Neubau der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie eingesetzt werden.

image

Spitalregion Oberaargau holt Chefärztin vom Spital Zofingen

Bettina Isenschmid wechselt vom Spital Zofingen zur Spitalregion Oberaargau. Die Ernährungsmedizinerin wird im Spital Langenthal neue Chefärztin des Zentrums für Essstörungen und Adipositas.

image

Suchtzentrum will Angebot für Anabolika-Konsumenten öffnen

Anabolika vom Schwarzmarkt enthalten meistens gefälschte Wirkstoffe oder eine Über- oder Unterdosierung. Dies zeigt eine Studie von Arud, dem Zentrum für Suchtmedizin.

image

Der hölzerne «Palais» ist eine Akutstation

Weil das Psychiatriezentrum Münsingen seine Gebäude saniert, braucht es ein Provisorium: Der neue «Palais» aus Holz beherbergt nun die Akutstation.

image

Neues Jugend-Projekt im Kampf gegen Drogen am Start

Der Konsum von legalen Drogen unter Jugendlichen hat zugenommen. Eine App vom Blauen Kreuz soll Schulklassen nun dazu motivieren, sich mit dem Thema Sucht zu befassen.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.