Insel Gruppe: Fünfzig neue Stellen für Riggisberg

Das Spital Riggisberg erhält eine Abteilung für Neurorehabilitation. Der Entscheid erntet nicht nur Applaus.

, 11. Januar 2016, 05:00
image
In der ehemaligen Geburten­abteilung im zweiten Stock des Spitals Riggisberg will das Berner Inselspital eine Abteilung für Neurorehabilitation eröffnen. Dies hat die Spitalgruppe mitgeteilt.
Ab 1. September 2016 will das Landspital rund 35 der insgesamt 78 Betten für die Neuro-Rehabilitationsabteilung umnutzen. In Zukunft sollen Patienten vom Campus Bern nach Riggisberg verlegt werden, sobald sie keine hochspezialisierte akutmedizinische Betreuung mehr benötigen.

Ärzte, Ergotherapeuten, Logopäden... gesucht

Die Investitionen belaufen sich auf 2,3 Millionen Franken. Zudem sollen 50 neue Vollzeitstellen geschaffen werden. Nebst Ärzten und Pflegepersonal sind dies Spezialisten aus Ergotherapie, Logopädie, Neurophysiologie und Physiotherapie.
Die Insel-Gruppe will mit der neuen Abteilung die Zukunft des Kleinspitals langfristig sichern. Das Initiativkomitee der kantonalen Spital-Standort-Initiative reagierte verhalten optimistisch auf die Ankündigung.

«Kein Reha-Zentrum»

Wenn die neue Abteilung der Erhaltung des Akutbetriebs diene, begrüsse man die Neuerung. Wenn aber das Spital nach und nach in ein Rehabilitationszentrum umfunktioniert werde, «dann schlägt der Entscheid in die falsche Richtung ein», sagte Christine Bär, Gemeindepräsidentin von Riggisberg und Mitglied des Initiativkomitees.
Die Initianten der der Spital-Standort-Initiative befürchten die Umwandlung des Akutspitals in ein Reha-Zentrum – «und damit eine weitere Verschlechterung der Versorgung der Bevölkerung in der Region.»

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Diese Spitäler schafften es aufs Podium

And the winners are.... Unispital Zürich, Schulthess Klinik, Waadtländer Uniklinik und die Berner Klinik Montana.

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

image

Bernerin erhält Geld für ihre Medikamenten-Forschung

Eine Apothekerin am Inselspital untersucht, wer nach einer Spitalbehandlung Probleme wegen Arzneimitteln bekommen könnte.

image

Dieses Foto aus dem Zürcher Kinderspital holt einen Preis

Ein Bild der Fotografin Barbora Prekopová vom Kinderspital Zürich erhält die Auszeichnung als «bestes PR-Foto des Jahres 2022».

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.