Sponsored

Innovative Vorhofflimmer-Behandlungen

Welches ist die optimale Therapie für Patienten mit hartnäckigem Vorhofflimmern? Mit dem Zürcher Herz & Rhythmus Zentrum positioniert sich das Kompetenz Zentrum mit Schwerpunkt innovative Elektrophysiologie und Herzchirurgie zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen.

, 12. November 2020, 07:00
image

Das Heart Team – modernste Zusammenarbeit

Wir sind spezialisiert auf innovative Elektrophysiologie und minimal-invasive herzchirurgische Ablationen. Wir bieten patientenorientiert alle verschiedene Ablationsverfahren an. Aus einer Hand werden alle Therapien Angeboten.
image
Von links nach rechts: Dr. med. Thomas Zerm, Prof. Dr. med. Sacha Salzberg und Dr. med. Wim-Jan van Boven (PhD)
Ärzte Team

Ablation statt Medikamente?

Bei Vorhofflimmern ist es das Ziel, den Sinusrhythmus wiederherzustellen, entweder mit Medikamenten und/oder mit Ablation. Junge Patienten möchten nicht ihr Leben lang Medikamente einnehmen, und diese sind bei den Älteren auch oft ein Problem. Aktuelle Studien zeigen, dass die Mortalität und die Re-Hospitalisation bei Vorhofflimmern langfristig zugunsten der frühzeitigen Ablation im Vergleich zu Medikamenten vermindert ist. „Vorhofflimmern führt zu Vorhofflimmern“ kommt von der Maastrichter Schule, dies bedeutet: Je früher eine Ablation durchgeführt wird, desto besser ist es für den Patienten, auch für diejenigen ohne Symptome, um ein Remodelling des Vorhofs zu verhindern.

Die Lungenvenenisolation- Basis der Vorhofflimmer Therapie

Vorhofflimmern entsteht durch komplexe pathophysiologische Prozesse. Durch Alterungsprozesse und/ oder durch genetische Veränderungen kommt es zu einer vermehrten Einlagerung von Bindegewebe und zu einer Umorientierung der kardinalen Muskelfasern. Das macht die Erregungsausbreitung inhomogen und empfindlich für äussere Störeinflüsse. Extraschläge – insbesondere aus versprengten Muskelfasern der herznahen Lungenvenen können in der veränderten Vorhofmuskulatur Vorhofflimmern auslösen. Dazu kommen begünstigende Einflüsse wie Veränderungen des vegetativen Gleichgewichts, Alkoholkonsum, Infektionen und andere.
Die Lungenvenenisolation kann die auslösenden Trigger (Extraschläge) durch Bildung einer schmalen, elektrisch nicht leitenden Narbenzone vom vulnerablen Vorhof fernhalten. Hier werden die neusten Techniken mittels Katheter wie Cryoballon und 3 D Mapping mit einem minimal invasiven Eingriff über die Leiste angewandt.
Leider müssen diese Eingriffe bei etwa einem Drittel der Patienten selten auch mehrmals wiederholt werden.
Katheter Ablation

Die chirurgische Ablation – eine sehr effektive Nische!

Bei ausgewählten Patienten kann, wenn mit konventionellen Methoden keine deutliche Besserung erzielt werden kann, in Vollnarkose die chiriurgische Ablation durchgeführt werden. Als Schweizer Exklusivität, wird in dieser Situation endoskopisch und minimal invasiv die Lungenvenenisolation mit einer Radiofrequenz-Klemme durchgeführt. Zusätzlich kann das linke Herzohr – häufigste Quelle für den embolischen Schlaganfall - chirurgisch verschlossen oder entfernt werden. Der Patient bleibt in der Regel drei Tage nach dem Eingriff in der Klinik und kann dann nach Hause entlassen werden. Der grosse Vorteil - neben der sehr effektiven Ablation - ist, dass nach chirurgischem Herzohrverschluss der Blutverdünner gestoppt werden kann. 
Chirurgische Ablation

Die Hybrid Ablation – das Beste aus beiden Welten

Bei der Hybrid-Ablation wird eine elektrophysiologische katheterbasierte Behandlung in Kombination (entweder gemeinsam in einer Sitzung oder zeitlich versetzt (engl. «Staged») mit der chirurgischen Ablation durchgeführt, ein Vorgehen, das speziell bei lang persistierendem Vorhofflimmern, d.h. komplizierten Fällen angewendet wird und sehr gute Resultate offeriert.
Hybrid Ablation

Zuweisungen

Wir Behandeln Patienten unabhängig der Versicherungsklasse an den Zürcher Hirslanden Kliniken oder dem Stadtspital Triemli. Wir stehen für Zweitmeinung oder Erstkonsultation zur Verfügung. Wenn alle Abklärungen schon gemacht wurden können wir Patienten am besten Beraten und ggf. personalisierte Therapieempfehlungen aussprechen. Überweisungen am besten elektronisch siehe link unten, oder in üblicher Art.
Überweisung
image

Kontakt

Herz & Rhythmus Zentrum AGÄrztehaus BellariaBellariastrasse 38CH-8038 Zürich
Praxis: Tel. +41 44 209 25 48
Email: info@swiss-ablation.com
www.swiss-ablation.com
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bernerin erhält Geld für ihre Medikamenten-Forschung

Eine Apothekerin am Inselspital untersucht, wer nach einer Spitalbehandlung Probleme wegen Arzneimitteln bekommen könnte.

image

«Lehnen Sie den Wolf im Schafspelz ab»

Künftig sollen in der Schweiz auch Medizinprodukte aussereuropäischer Regulierungssysteme zugelassen werden können.

image

Diese App sagt jungen Frauen die Periode voraus

Nun gibt es auch für Mädchen eine Zyklus-App: Teena misst die Körpertemperatur und klärt die jungen Frauen über die Periode auf.

image

Neue Widerspruchslösung auf Unbestimmt verschoben

Das neue Organspende-Register wird frühestens 2025 kommen. Nun propagiert Swisstransplant die alte Methode: den Spendeausweis.

image

Zürcher Herzchirurgie neu unter einheitlicher Leitung

Omer Dzemali wird nicht nur Klinikdirektor der Herzchirurgie am Zürcher Unispital, sondern bleibt auch gleichzeitig Chefarzt der Klinik für Herzchirurgie am Stadtspital Zürich.

image

So wird Astra-Zeneca seine unverkäuflichen Grippe-Impfdosen los

Das Bundesamt für Gesundheit stritt sich mit dem Pharma-Unternehmen über den Preis eines Grippe-Impfsprays. Nun werden die 10'000 Dosen gespendet.

Vom gleichen Autor

image

Viktor 2022: Nominieren Sie jetzt!

Würdigen Sie aussergewöhnliche Leistungen im Gesundheitswesen 2022 und nominieren Sie bis Ende Januar Ihren persönlichen Favoriten.

image

Effizienz im digitalen Zeitalter dank SHIP

Wenn sich Spitäler um Administratives kümmern, geht wertvolle Zeit verloren. Zeit, die für Patientinnen und Patienten fehlt. Das geht effizienter: SHIP vereinfacht das Schweizer Gesundheitswesen und stellt sicher, dass alle Beteiligten zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Informationen haben.

image

Integrierter Stroke-Patientenpfad: Denkanstösse zur Optimierung des aktuellen Stroke-Patientenpfades in der Schweiz

Überall wird von Value-based Healthcare [VBHC] und integrierter Versorgung gesprochen. Doch wie geht das? Basierend auf Interviews mit Expert:innen und aktueller Literatur haben wir VBHC- Prinzipien auf den Stroke-Patientenpfad angewandt.