In neun Berner Pflegeheimen gibt es nun 50 Franken Umkleide-Geld

Bisher erstritt sich vor allem das Spitalpersonal eine Entschädigung für Umkleidezeit. Nun bekommen auch 2000 Angestellte in den Berner Dedica-Pflegeheimen 50 Franken pro Monat mehr.

, 20. Mai 2020 um 07:29
image
  • pflege
  • pflegeheim
  • umkleidezeit
  • kanton bern
Spätestens ab Juli werden die Angestellten von neun Berner Alters- und Pflegeheimen zusätzliches Geld fürs Umziehen erhalten. Das war bisher unüblich in der Langzeitpflege. Der Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für das Personal Bernischer Langzeitpflege-Institutionen legt nun aber fest: Für Vollzeit-Angestellte gibt es zwölf Mal im Jahr 50 Franken zusätzlichen Lohn. Diese Zulage bekommt jenes Personal, das sich vor Dienstbeginn ausserhalb der Arbeitszeit umziehen muss.

Erste kantonsweite Lösung, aber nur für neun Institutionen

In der Langzeitpflege sei dies die erste kantonsweite Lösung in der Schweiz, in der eine solche Regelung für die Abgeltung der Umkleidezeit vereinbart wurde, sagt Tamara Jacquemai von der Sektion Bern des Schweizer Berufsverbands für Pflegefachpersonal (SBK). Von der neuen Regelung profitieren die rund 2000 Mitarbeitenden, die dem Arbeitgeberverband Dedica unterstellt sind.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kantonsspital St.Gallen sucht neues GL-Mitglied

Barbara Giger-Hauser tritt per sofort als Leiterin des Departements Pflege und therapeutische Dienste zurück.

image

BFS-Statistik: Private Spitex-Anbieter boomen

Die Pflegeleistungen der 'Privaten' kosten 37 Prozent weniger als bei öffentlichen Anbietern. Allerdings verrechnen sie 2,5-mal mehr Pflegestunden.

image

Pflege: So gross wird die Ausbildungs-Lücke im Kanton Zürich

In den nächsten fünf Jahren dürfte mehr als ein Fünftel des Bedarfs an gut ausgebildeten Pflegefachleuten nicht abgedeckt sein – sagt eine Obsan-Studie.

image

Nur noch Festangestellte? Super-Sache!

In Deutschland verzichtete eine Klinikgruppe vollständig auf Personalleasing. Jetzt zog man Bilanz.

image

Höchstens noch 45-Stunden-Woche für Pflege

Der Bundesrat will fixe Zeitvorgaben im Pflegebereich gesetzlich verankern. Die Spitäler protestieren.

image

Bern will seine Spitex neu organisieren

Derzeit gibt es im Kanton Bern 47 Spitex-Regionen. Diese Zahl soll nun deutlich sinken – am besten auf 18.

Vom gleichen Autor

image

SVAR: Neu kann der Rettungsdienst innert zwei Minuten ausrücken

Vom neuen Standort in Hundwil ist das Appenzeller Rettungsteam fünf Prozent schneller vor Ort als früher von Herisau.

image

Kantonsspital Glarus ermuntert Patienten zu 900 Schritten

Von der Physiotherapie «verschrieben»: In Glarus sollen Patienten mindestens 500 Meter pro Tag zurücklegen.

image

Notfall des See-Spitals war stark ausgelastet

Die Schliessung des Spitals in Kilchberg zeigt Wirkung: Nun hat das Spital in Horgen mehr Patienten, macht aber doch ein Defizit.