Hunderte Ärzte in Deutschland in den Streik getreten

Die Medizinerinnen und Mediziner im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein fordern bessere Arbeitsbedingungen.

, 29. April 2019 um 13:49
image
  • praxis
  • spital
  • ärzte
  • deutschland
  • lohn
  • personelles
  • streik
«Wer sich nicht selbst erholen kann, macht niemanden gesund» und «Mama und Papa sind zu Hause in der Klinik»: So machten Ärztinnen und Ärzte auf ihre hohe Arbeitsbelastung aufmerksam. Dazu gingen sie heute im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein auf die Strasse, wie die Deutsche Agentur DPA berichtet. Einige Quellen sprechen von 2000 streikenden Medizinerinnen und Medizinern, anderen von immerhin noch 350.
Mit dem Warnstreik wollte die bei kommunalen Einrichtungen angestellte Ärzteschaft Druck aufbauen für eine anstehende Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern. Denn mit dem ersten Angebot der kommunalen Arbeitgeberverbände waren die Ärztinnen und Ärzte nicht einverstanden. 
Mehr Lohn, freie Wochenenden
Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer fordern etwa eine Lohnerhöhung von fünf Prozent, Limiten bei den Bereitschafts- und Schichtdiensten und zwei freie Wochenenden pro Monat geben. Während des Streik war die medizinische Versorgung der Bevölkerung gewährleistet.
Bilder von der Kundgebung. Quelle: Youtube

Auch in der Schweiz wird gestreikt
Auch im schweizerischen Gesundheitswesen hat das Personal in der Vergangenheit gestreikt. Im Vorjahr etwa im Spital Freiburg oder die Handchirurgen im Kanton Genf
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Neuer Leitender Arzt für die Spitäler Schaffhausen

Der Radiologe Wolfgang K. E. Schill wechselt vom Kantonsspital Münsterlingen nach Schaffhausen.

image

Trotz Verbot praktiziert verurteilter Arzt weiter

Ein Schweizer Gericht hat gegen einen Arzt ein lebenslanges Berufsverbot verhängt, direkter Patientenkontakt ist ihm untersagt. Nun ist der Hausarzt wieder im Nachbarland aktiv.

image

Die Hausärzte im Kanton Bern rebellieren

Eine Gruppe von Ärztinnen und Ärzten aus dem Emmental und Oberaargau lehnt sich gegen den Ärztemangel auf.

image

Kantonsspital kauft Aktien einer Digital-Plattform

Was Medinside vor einer Woche angekündet hat, ist nun geschehen: Das erste öffentliche Spital steigt bei «Compassana» ein.

image

Horrender Lohn im Luks-Verwaltungsrat gibt zu reden

Der VR-Präsident des Luzerner Kantonsspitals hat in den letzten Jahren satte Lohnerhöhungen erhalten. 2021 soll die Luzerner Regierung damit die eigenen Vorgaben gesprengt haben.

image

So will das Kantonsspital Graubünden Gewaltopfern helfen

Das Kantonsspital Graubünden in Chur betreibt neu die Sprechstunde «Forensic Nursing». Das Angebot ist das erste dieser Art in der Deutschschweiz.

Vom gleichen Autor

image

Covid-19 ist auch für das DRG-System eine Herausforderung

Die Fallpauschalen wurden für die Vergütung von Covid-19-Behandlungen adaptiert. Dieses Fazit zieht der Direktor eines Unispitals.

image

Ein Vogel verzögert Unispital-Neubau

Ein vom Aussterben bedrohter Wanderfalke nistet im künftigen Zürcher Kispi. Auch sonst sieht sich das Spital als Bauherrin mit speziellen Herausforderungen konfrontiert.

image

Preisdeckel für lukrative Spitalbehandlungen?

Das DRG-Modell setzt Fehlanreize, die zu Mengenausweitungen führen. Der Bund will deshalb eine gedeckelte Grundpauschale - für den Direktor des Unispitals Basel ist das der völlig falsche Weg.