Hirslanden Klinik am Rosenberg: Weniger Patienten

Doch bis Ende Jahr soll wieder die ursprüngliche Auslastung erreicht werden.

, 8. Juli 2016, 10:29
image
  • hirslanden
  • spital
  • klinik am rosenberg
Dass erstens der Chef und zweitens ein ganzes Orthopädie-Team die Privatklinik am Rosenberg in Heiden verlässt, könnte auf diverse Probleme deuten: Diesem Verdacht geht ein Beitrag im «St. Galler Tagblatt» (Paywall) nach. Und es findet bestätigt, dass die Auslastung beziehungsweise Umsätze nach Eröffnung der Berit-Klinik in Speicher doch deutlich zurückgegangen sind.
Hirslanden-Sprecher Claude Kaufmann bestätigt im «Tagblatt», dass «der Einbruch im Betrieb der Hirslanden-Klinik Am Rosenberg zuerst tatsächlich 20 Prozent betrug». Dies erkläre sich mit dem Abgang eines Teils der Ärzte der Gemeinschaftspraxis «Orthopädie Rosenberg». Inzwischen seien aber namhafte Belegärzte neu am Rosenberg akkreditiert worden, aus der Orthopädie wie aus anderen Fachrichtungen. Und weitere sollen nach den Sommerferien folgen. «Wir rechnen damit, dass die Klinik Am Rosenberg im Verlaufe dieses Jahres wieder die ursprüngliche Kapazitätsauslastung erreichen wird.»

«Offen gegenüber Vorschlägen»

Kaufmann ging auch auf die am Wochenende durch den ehemaligen Chefarzt Harold Seiler lancierten Ideen für die Zukunft des Spitals in Heiden ein. Bekanntlich schlägt Seiler vor, die Geburten und stationären Notfälle ins Kantonsspital St. Gallen und die Operationen in die Hirslanden-Klinik Am Rosenberg auslagern.
Hirslanden sei «grundsätzlich offen gegenüber lösungsorientierten Vorschlägen, wenn es dabei um die Suche nach der optimalen medizinischen Versorgung einer Region geht», so der Unternehmenssprecher. Angesichts des offenen Belegarztsystems sei dies mit den Kapazitäten zu vereinbaren.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Kantonsspital Aarau entlässt Pflege-Leiter

Roland Vonmoos muss seinen Posten beim Kantonsspital Aarau räumen. Die Vorwürfe gegen den Leiter Pflege Anästhesie sind unklar.

image

Das sind die neuen Spitalräte der Zürcher Spitäler

In den Spitalräten des Zürcher Unispitals, des Kantonsspitals Winterthur und der Psychiatrie IPW wurde je ein neues Mitglied gewählt.

image

Diese Spitäler schafften es aufs Podium

And the winners are.... Unispital Zürich, Schulthess Klinik, Waadtländer Uniklinik und die Berner Klinik Montana.

image

Freiburger Spital muss Operationen verschieben

Das Freiburger Spital HFR sieht keine andere Lösung mehr: Weil alle Betten ausgelastet sind, verschiebt es nicht dringende Eingriffe.

image

Die Rega scheitert im Wallis an Air Zermatt und Air Glacier

Der Kampf der Rettungs-Unternehmen um den Walliser Luftraum ist entschieden: Die Rega erhält keinen Auftrag.

image

Nun macht auch Team der Uroclinic in Wetzikon mit

Die Urologieabteilungen des Zürcher Unispitals und des GZO Spitals Wetzikon nehmen einen dritten Partner auf: Die Uroclinic Wetzikon.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.