Blick ins neue Genfer Medizinzentrum

Ein weiterer Teil des Puzzles «Health Valley» hat seinen Platz gefunden: das Centre Médical Universitaire (CMU) in Genf.

, 22. November 2016, 10:40
image
  • genf
  • pharma
  • medizinaltechnik
  • ausbildung
  • forschung
In Genf studieren und forschen jetzt Life Sciences, Medizin und Pharmazeutik unter einem Dach. Am Montag wurde das neue Centre médical universitaire (CME) offiziell eröffnet. 
Das CME soll das «Health Valley» ergänzen – wie die Region zwischen Visp und Genf gerne genannt wird. Auf einer Fläche so gross wie 200 Tennisplätze bietet das neue Gebäude auf dem Hügel Champel Platz für verschiedene Forschergruppen. Unter anderem:
  • Medizin, Pharma, Life Sciences, Bio-Tech
  • Ecole de Pharmacie Genève-Lausanne (EPGL)
  • Centre interprofessionnel de simulation (wo Medizinstudierende und Pflegefachleute in der Ausbildung reale Situationen wie Notfälle oder Geburten realitätsgetreu üben können)
  • Onko-Hämatologie Forschungszentrum
  • Zentrum für virale Erkrankungen
  • Universitätszahnklinik
  • Spezialabteilung für Medizinausbildung (Qualität und Innovationen)
  • Spezialabteilung für Internisten und Pädiater

Kinderkrippe mit über 50 Plätzen

Das Gebäude der medizinischen Fakultät der Uni Genf – direkt neben den Genfer Universitätskliniken (HUG) – beherbergt ausserdem eine Kinderkrippe mit total 58 Plätzen.
Die Bauzeit des Projektes betrug rund sieben Jahre. Die Kosten: 342 Millionen Franken, finanziert vom Kanton und 30 Prozent vom Bund. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das sind die frisch diplomierten Gesundheitsmanager

Die Universität Bern überreicht 14 Männern und 5 Frauen das begehrte Diplom als Master of Health Administration (MHA) oder Master of Public Health (MPH).

image

Youtube bringt Label für verlässliche Gesundheitsinfos

Die Video-Plattform will evidenzbasierte Gesundheits-Informationen rasch und einfach zugänglich machen. Alle Anbieter müssen deshalb einen Zertifizierungs-Prozess durchlaufen.

image

Zöliakie: 75 Prozent der Betroffenen haben keine Diagnose

Das zeigt eine neue Untersuchung aus Norwegen mit 13'000 Erwachsenen. Zürcher Spezialisten sprechen sich für niederschwellige Tests aus.

image

Long Covid: Unter diesen Folgen können junge Erwachsene leiden

Kürzlich hat die Uni Zürich neue Daten zu einer Long-Covid-Studie mit Rekruten publiziert. Medinside war im Gespräch mit dem Research Team.

image

ETH-Forschende züchten künstliches Gehirn-Gewebe

Mit den sogenannten Organoiden lassen sich Nervenerkrankungen erforschen und vielleicht Transplantations-Organe züchten. «Stark» daran interessiert ist die Pharma.

image

Employer Branding Kampagne zeigt Menschen hinter Johnson & Johnson

Wer sind die Mitarbeitenden, die hinter Johnson &Johnson stehen? In einer aktuellen Kampagne erzählen sechs Mitarbeitende, wie Johnson & Johnson ihr Leben bereichert hat.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.