Forschung: SGAIM würdigt gleich fünf Ärztinnen

Vier Forschungsprojekte und eine Originalarbeit wurden am Herbstkongress der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) ausgezeichnet.

, 23. September 2021, 05:15
image
Stress, hohe Arbeitsbelastung und Schichtarbeit: Gerade in Krisenzeiten sind Ärztinnen und Ärzte stark gefordert. Die diesjährige Ausschreibung der SGAIM Foundation – eine Stiftung der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) – richtete sich an Forschungsprojekte zum Thema «Physician Wellbeing» und förderte deshalb Projekte zum Wohlbefinden, der Arbeitszufriedenheit und Gesundheit von Fachpersonen der Allgemeinen Inneren Medizin.
Anlässlich des fünften Herbstkongresses der SGAIM in Interlaken wurden folgende vier Forscherinnen für ihre medizinisch-wissenschaftliche Projekte ausgezeichnet: 
> Dr. med. Lisa Bretagne, Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Inselspital, Universitätsspital Bern
> Dr. med. MD MBA Vanessa Kraege, Service de médecine interne, Centre hospitalier universitaire vaudois
> Dr. med. Jeanne Moor, Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Inselspital, Universitätsspital Bern
> Dr. med. Monica Levy, Département de médecine, Réseau Hospitalier Neuchâtelois
Der Stiftungsrat entschied, diese Forschungsprojekte mit je 50'000 Franken zu unterstützen.

SGAIM-Preis erhielt ebenfalls eine Frau 

Der SGAIM-Preis für die beste wissenschaftliche Originalarbeit ging ebenfalls an eine Frau: Der Vorstand der SGAIM zeichnete Meret Merker mit dem 10‘000 Franken dotierten Preis für ihre Arbeit aus.
Die Nachwuchsforscherin konnte aufzeigen, dass der Entzündungszustand bei mangelernährten Patientinnen und Patienten das Ansprechen einer Ernährungstherapie massgeblich beeinflusst.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Viren-Alarm: Forscher entwickeln Maske, die Corona erkennt

Chinesische Wissenschaftler haben eine Gesichtsmaske erschaffen, die drei Virentypen, darunter Sars-CoV-2, aus der Luft nachweist und den Nutzer warnt.

image

Covid: Forschende fordern bessere Datenerhebung weltweit

In einem gemeinsamen Kommentar in «Nature» appellieren führende Forschungseinrichtungen an die Staaten der Welt, die Datenerhebung zu Infektionskrankheiten zu verbessern.

image

Not im Notfallzentrum: Jetzt wollen Zuger Hausärzte helfen

Das Zuger Notfallzentrum ist an seiner Belastungsgrenze. Nach einem Aufruf der Ärztegesellschaft wollen rund 20 Arztpraxen unter die Arme greifen.

image

Zürcher Forschende entwickeln neue Therapie gegen Fibrose

Wissenschaftlern der Uni Zürich ist es gelungen, Lungen- und Leberfibrosen bei Mäusen zu vermindern. Der Ansatz könnte nun zur Behandlung von Patienten mit Organfibrosen eingesetzt werden.

image

Swissmedic gibt grünes Licht für die erste Covid-19-Prophylaxe

Das Schweizerische Heilmittelinstitut erteilt die Zulassung für die Antikörperkombination von Astrazeneca. Es ist die schweizweit erste medikamentöse Prophylaxe für Covid-19.

image

Krebstherapie: St. Galler Forscher erzielt Durchbruch

Lukas Flatz hat gemeinsam mit seinem internationalen Team eine neue, bedeutende Methode entwickelt, um Krebsantigene bei Immuntherapie-Patienten zu erkennen.

Vom gleichen Autor

image

«Ich brauchte nach der Pause mindestens drei Jahre»

Daniela Fürer arbeitete rund eineinhalb Jahre als Intensivpflegefachfrau, dann wurde sie Mutter und machte eine lange Pause – bis zum Wiedereinstieg.

image

Quereinstieg Pflege: Hunger auf beruflichen Neubeginn

Der Rucksack von Annette Gallmann und Peter Kienzle ist gefüllt mit allerhand Arbeits- und Lebenserfahrung. Die 47-jährige Gastronomin und der 52-jährige Art Director machen die Ausbildung HF Pflege.

image

Hat das Stethoskop auf Arztfotos seine Berechtigung?

Ärztinnen und Ärzte werden fast immer mit einem Stethoskop um den Hals abgelichtet. Braucht’s das? Und: Ist das medizinische Diagnoseinstrument überhaupt noch zeitgemäss?