«Dr. med.» statt «Dr. med. (BG)» kostet einen Arzt viel Geld

Ein bulgarischer Arzt in der Schweiz hat seinen Doktortitel auf eine täuschende Art und Weise geführt. Nun muss der Mediziner mehrere tausend Franken Strafe und Busse bezahlen.

, 25. Oktober 2021, 11:49
image
  • ärzte
  • praxis
  • gericht
  • doktortitel
  • zulassung
Ein 55-jähriger bulgarischer Arzt hätte in der Schweiz mit seinem Abschluss lediglich den Titel «Dr. med. (BG)» führen dürfen. Das BG steht dabei für Bulgarien. Dies, weil sein in Bulgarien abgeschlossener Titel in der Schweiz nicht anerkannt ist. Trotzdem trat der Arzt in seinen E-Mails und auf Webseiten im Internet mit «Dr. med.» ohne (BG) auf und schrieb auch seine Briefkästen entsprechend an, unter anderem auch im Kanton Zürich. 
Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat ihn deshalb zu einer Geldstrafe von 15'000 Franken verurteilt, wie die NZZ berichtet. Die Strafe muss er zusätzlich zu einer Busse von 2'000 Franken und einer Gebühr von 1'600 Franken bezahlen. Der Mediziner hat gegen das Gesundheitsgesetz verstossen, unlauteren Wettbewerb betrieben und das Medizinalberufegesetz nicht eingehalten. Weiter hat er in zwei Zürcher Arztpraxen trotz Aufforderung ohne Bewilligung eine Assistenzärztin beschäftigt. Die Geldstrafe wurde unbedingt ausgesprochen, weil er bereits zweifach vorbestraft war. 

Gesundheitsdirektion zeigte lange Geduld mit ihm

Damit habe der Mediziner billigend in Kauf genommen, die Patienten hinsichtlich seiner tatsächlich vorhandenen Fähigkeiten zu täuschen, berichtet die NZZ über das inzwischen rechtskräftige Urteil. In der Schweiz verfüge er über keinen rechtmässigen medizinischen Doktortitel.
Der Kanton Zürich zeigte allerdings lange Geduld mit dem bulgarischen Arzt. Vier Mal hat ihn die Gesundheitsdirektion zwischen Oktober 2016 und Februar 2020 darauf aufmerksam gemacht. Der Kanton Zürich hat ihm im Frühling 2021 schliesslich die Berufsausübung entzogen. Trotzdem behandelte er danach noch Patienten. Vor kurzem hat ihm auch der Kanton Bern die Bewilligung entzogen. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Ärztlicher Direktor in Littenheid tritt schwieriges Erbe an

Keine einfache Aufgabe für den neuen Ärztlichen Direktor: Nach Satanismus-Vorwürfen steht die Klinik Littenheid unter genauer Beobachtung.

image

Vista weitet ihr Netzwerk ins Berner Oberland aus

Das Augenzentrum Thun gehört seit Montag zum Netzwerk der Vista Augenpraxen und Kliniken. Die Mitarbeitenden werden übernommen.

image

Arzt verweigert Maske in seiner Praxis – Gericht verordnet Geldstrafe

Ein coronaskeptischer Mediziner aus dem Kanton Luzern musste sich am Montag wegen wiederholten Verstössen gegen die Epidemiegesetzgebung vor Gericht verantworten.

image

Berner Arzt hat Aufklärungspflicht doch nicht verletzt

Im Fall einer Nasen-OP mit Komplikationen verneint das Bundesgericht eine Pflichtverletzung eines Berner HNO-Arztes. Die Vorinstanzen haben noch anders entschieden.

image

Ärztestopp: Hirslanden setzt sich juristisch durch

Die Privatklinik Birshof hat vor Gericht Recht bekommen: Die Höchstzahl für praxis- und spitalambulante Ärzte gilt im Kanton Baselland nicht mehr. Es fehle die rechtliche Grundlage.

image

Dafür spendet eine Covid-Impfpraxis ihre Einnahmen

Wider Erwarten hat eine spontan eingerichtete Impf-Praxis Gewinn gemacht. Nun spendet sie das Geld – für einen Bike-Rundkurs.

Vom gleichen Autor

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.