Der angesehenste Beruf der Welt ist Arzt

Ärzte geniessen weltweit hohe Anerkennung, wie eine grosse Umfrage zeigt. Aber auch den Pflegeberufen schenken die Menschen rund um den Globus Bewunderung.

, 28. Januar 2019 um 09:30
image
  • ärzte
  • praxis
  • spital
  • pflege
  • ausbildung
Eine kürzlich in 35 Ländern durchgeführte Umfrage hat zu 14 typischen Berufen Stellung genommen: In jeder Nation, auch in der Schweiz, wurden 1'000 Menschen gebeten, eine Liste von Berufen einzustufen – von den angesehensten (14.) bis zu den geringsten (1.). 
Dabei standen die Ärzte ganz klar an der Spitze der Liste, gefolgt von Anwälten und Ingenieuren, wie aus der von der weltweiten Varkey Foundation durchgeführte Analyse hervorgeht. 

Die angesehensten Berufe

  1. 1. Arzt (11.6)
  2. 2. Anwalt (9.5)
  3. 3. Ingenieur (9.1)
  4. 4. Rektor/Schulleiter (8.1)
  5. 5. Polizist (7.8)
  6. 6. Pflege (7.4)
  7. 7. Finanzfachmann (7.3)
  8. 8. Lokaler leitender Angestellter der Regierung (7.3)
  9. 9. Unternehmensberater (7.1)
  10. 19. Sekundarschullehrer (7.0)
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die nächste Stufe: Behandlung per WhatsApp?

Die Lausanner Telemedizin-Firma Soignez-Moi testet einen neuen Kanal für den Arzt-Patienten-Kontakt.

image

LUKS Gruppe: «Optimierung aller Arbeitsprozesse»

Das Jahresergebnis des Zentralschweizer Spitalkonzerns lag 2023 über dem Branchenschnitt.

image

Regionalspital Surselva: Schneearmer Winter

Das Spital in Ilanz betreute im letzten Jahr weniger stationäre und ambulante Patienten. Dies trug zum Verlust bei.

image

USB: Rechtsstreit abgewendet, 300 Millionen bewilligt

Über ein Millionen-Darlehen ans Unispital war ein Streit zwischen dem Kanton und den Basler Privatspitälern entflammt.

image

Das Spital Uster kehrt in die Gewinnzone zurück

Eine Fusion mit dem angeschlagenen Nachbarspital Wetzikon stehe nun nicht mehr zur Diskussion.

image

Pflege: So gross wird die Ausbildungs-Lücke im Kanton Zürich

In den nächsten fünf Jahren dürfte mehr als ein Fünftel des Bedarfs an gut ausgebildeten Pflegefachleuten nicht abgedeckt sein – sagt eine Obsan-Studie.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.