Das sind die Köpfe hinter der neuen Qualitätskommission

Wie ist das neu geschaffene eidgenössische Gremium aufgestellt? Medinside stellt alle Mitglieder vor.

, 25. Februar 2021 um 14:17
image
Das Parlament hatte im Sommer 2019 eine Vorlage zur Stärkung von Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen verabschiedet. Gestern teilte der Bundesrat mit, dass er das Gesetz und die Verordnungsänderungen, die zur Umsetzung nötig sind, per 1. April in Kraft gesetzt hat.

Die wichtigsten Änderungen

Auf jeder Ebene des Gesundheitssystems sollen die Akteure, also der Bund, die Kantone, die Eidgenössische Qualitätskommission und die Verbände der Leistungserbringer sowie der Versicherer, dafür sorgen, dass das vorgegebene Niveau der Qualität gesichert und beständig verbessert wird. 
Die neu geschaffene Eidgenössische Qualitätskommission (EQK) fungiert als unabhängiges ausserparlamentarisches Gremium. Die EQK ist für folgende Aufgaben zuständig:
> Sie steht den verschiedenen Akteuren im Bereich der Qualitätsentwicklung mit Rat und Tat zur Seite und stimmt deren Aktivitäten aufeinander ab.
> Sie berät den Bundesrat bei der Festlegung von Massnahmen zur              Qualitätsentwicklung.
> Sie beauftragt Dritte, nationale Programme zur Qualitätsentwicklung      und systematische Studien –etwa zum Thema Patientensicherheit –        durchzuführen.
> Sie erteilt Dritten den Auftrag, neue Qualitätsindikatoren zu entwickeln und die bestehenden weiterzuentwickeln – mit Qualitätsindikatoren soll Qualität statistisch gemessen werden.
> Sie kann nationale und regionale Projekte zur Qualitätsentwicklung fi    nanziell unterstützen.
> Sie erstellt jährlich einen Bericht für den Bundesrat und veröffentlicht    diesen. 
Die Kommissionsmitglieder vertreten medizinische Berufe, Kantone, Versicherer, Versicherte und Patientenorganisationen sowie wissenschaftliche Kreise. Folgende 15 Mitglieder wurden vom Bundesrat ernannt: 
  • image

    Pierre Chopard

    Präsident I Wissenschaft

    Medizinischer Leiter der Abteilung für Versorgungsqualität an den Universitätskliniken Genf und assoziierter Professor an der Universität Genf

  • image

    Bernhard Güntert

    Vizepräsident I Wissenschaft

    Professor für Gesundheitssystemanalyse und -forschung, Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsökonomie und -management

  • image

    Christoph A. Meier

    Mitglied I Leistungserbringer, Spitäler

    Direktor der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin des Universitätsspitals Zürich

  • image

    Christoph Bosshard

    Mitglied I Leistungserbringer, Ärzteschaft

    Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungapparates, Mitglied FMH

  • image

    Sophie Ley

    Mitglied I Leistungserbringer, Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

    Präsidentin des Schweizer Berufsverbands der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK)

  • image

    Francesca Giuliani Kocsis

    Mitglied I Leistungserbringer

    Dr. sc. nat. / eidg. dipl. Apothekerin, Leiterin Fachstelle Qualitätsmanagement & Patientensicherheit USZ

  • image

    Annette Egger

    Mitglied I Kantone

    Leiterin Qualitätsmonitoring Nordwestschweizerische Spitäler, Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt

  • image

    Urs Martin

    Mitglied I Kantone

    Regierungsrat und Thurgauer Gesundheitsdirektor

  • image

    Mario Morger

    Mitglied I Versicherer

    Tarifchef und Mitglied der Geschäftsleitung von Curafutura

  • image

    Verena Nold

    Mitglied I Versicherer

    Direktorin von Santésuisse

  • image

    Bernard Burnand

    Mitglied I Versicherte und Patientenorganisationen

    Versorgungsforscher, Assistenzarzt am Institut für Sozial- und Präventivmedizin des Universitätsspitals Lausanne und emeritierter Professor an der Fakultät für Biologie sowie Medizin der Universität Lausanne

  • image

    Karin Fattinger

    Mitglied I Versicherte und Patientenorganisationen

    Ehemalige Chefärztin Medizinische Klinik und Mitglied der Spitalleitung des Bürgerspitals Solothurn und ehemalige Titularprofessorin an der Universität Bern, heute selbständig bei Fattinger Consulting

  • image

    Manuela Eicher

    Mitglied I Wissenschaft

    Direktorin des Instituts für höhere Bildung und Forschung im Gesundheitswesen an der Universität Lausanne (l'Institut universitaire de formation et de recherche en soins; IUFRS) und ausserordentliche Professorin

  • image

    Sven Streit

    Mitglied I Wissenschaft

    Leiter interprofessionelle Grundversorgung beim Berner Institut für Hausarztmedizin, ausserordentlicher Professor und Facharzt für Allgemeine Innere Medizin

  • image

    Franziska Zúñiga

    Mitglied I Wissenschaft

    Leiterin der Masterausbildung am Institut für Pflegewissenschaft der Universität Basel und Mitglied der Forschungsgruppe Patientensicherheit sowie Pflegequalität mit Schwerpunkt Pflegeforschung

Pflege ist gut vertreten 

Auffallend ist, dass mit der SBK-Präsidentin Sophie Ley und den Pflegewissenschaftlerinnen Manuela Eicher und Franziska Zúñiga drei der 15 Sitze mit Pflegefachpersonen besetzt sind. «Wir freuen uns sehr, dass der Bundesrat erkannt hat, dass die Pflege einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Versorgungsqualität, zum Beispiel bei der Patientensicherheit, leisten kann», sagt Ley. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Grosse Krankenkasse kündet Vertrag mit Genfer Spital

Preisstreit in Genf: Weil das Hôpital de La Tour «missbräuchliche» Tarife verlange, will die Groupe Mutuel nicht mehr zahlen.

image

Bern will seine Spitex neu organisieren

Derzeit gibt es im Kanton Bern 47 Spitex-Regionen. Diese Zahl soll nun deutlich sinken – am besten auf 18.

image

Der Druck der Finma zeigt Wirkung

Rund 1700 Verträge zwischen Spitälern und Krankenzusatzversicherern müssen laut den neuen Transparenzvorschriften angepasst werden.

image
Gastbeitrag von Tristan Struja und Alexander Kutz

Doch, Privatversicherte beanspruchen mehr Leistungen

Wir sollten nicht bestreiten, dass Zusatzversicherungen eher zu Überversorgung führen. Vielmehr sollten wir das Bewusstsein dafür schärfen.

image

Auch geschrumpfte Sympany verlor Geld

Trotz Stellenabbau: Die Basler Krankenkasse Sympany machte wieder Verlust. Letztes Jahr waren es 58 Millionen Franken.

image
Gastbeitrag von Heinz Locher

Liebe Spitäler: Die Lage darf nicht fatalistisch akzeptiert werden

Hier Krankenkassen, da Spitäler: Das heutige Verhältnis zwischen den Tarifvertrags-Parteien in einem Kernprozess des KVG ist unhaltbar. Und es gäbe auch Alternativen.

Vom gleichen Autor

image

«Ich brauchte nach der Pause mindestens drei Jahre»

Daniela Fürer arbeitete rund eineinhalb Jahre als Intensivpflegefachfrau, dann wurde sie Mutter und machte eine lange Pause – bis zum Wiedereinstieg.

image

Quereinstieg Pflege: Hunger auf beruflichen Neubeginn

Der Rucksack von Annette Gallmann und Peter Kienzle ist gefüllt mit allerhand Arbeits- und Lebenserfahrung. Die 47-jährige Gastronomin und der 52-jährige Art Director machen die Ausbildung HF Pflege.

image

Hat das Stethoskop auf Arztfotos seine Berechtigung?

Ärztinnen und Ärzte werden fast immer mit einem Stethoskop um den Hals abgelichtet. Braucht’s das? Und: Ist das medizinische Diagnoseinstrument überhaupt noch zeitgemäss?