Das sind derzeit die attraktivsten Arbeitgeber im Schweizer Gesundheitswesen

Bei einer grossen Umfrage unter jungen Berufstätigen erhielt die Hirslanden-Gruppe jüngst die besten Noten im Gesundheits-Sektor – zum ersten Mal.

, 31. Oktober 2015, 14:56
image
  • arbeitswelt
  • hirslanden
  • ausbildung
  • studenten
  • personalmangel
Die Privatklinikgruppe Hirslanden wird von Berufstätigen als attraktivster Arbeitgeber im Gesundheitswesen angesehen. Dies besagt eine Umfrage der Beratungsfirma Universum. Hirslanden kam in diesem Beliebtheits-Ranking vor das Centre Hospitalier Universitaire Vaudois CHUV in Lausanne und das Berner Inselspital.
In der Schweiz wurden dafür die Angaben von 4'000 Berufstätigen ausgewertet: Sie standen jeweils vor der Frage, welches Unternehmen für sie der ideale Arbeitgeber wäre.

Sonst siegen die Grossen

Interessant dabei, dass Hirslanden bei den Beschäftigten im Gesundheitsbereich dieses Jahr Novartis vom ersten Platz verdrängte (wobei man sich natürlich auch Fragen zur Vergleichbarkeit von zwei so unterschiedlichen Unternehmen stellen darf).
Wie auch immer: Üblicherweise schwingen grosse Konzerne und bekannte «Brands» bei diesen Arbeitgeber-Image-Rankings obenaus; in der gesamten Umfrage über alle Berufe und Branchen hinweg kam denn auch Google auf den Goldmedaillen-Platz, gefolgt von Nestlé, Migros und Swatch.

Unter Berufstätigen: Das sind die attraktivsten Arbeitgeber im Schweizer Gesundheitswesen 2015


  1. Hirslanden
  2. CHUV Lausanne
  3. Inselspital Bern
  4. Universitätsspital Zürich
  5. Novartis
  6. Roche
  7. Hôpitaux Universitaires de Genève HUG
  8. IKRK
  9. Universitätsspital Basel

Diese Universum-Umfrage unter Professionals ist nicht zu verwechseln mit einer ähnlichen Erhebung, die im Juni herauskam und nach den beliebtesten Arbeitgebern unter Studenten beziehungsweise Uni-Absolventen fragte.
In jener Gruppe hatte das Universitätsspital Zürich die höchsten Beliebtheitsnoten erhalten, gefolgt vom Inselspital, den Hirslanden-Kliniken, dem CHUV und dem Universitätsspital Basel.
In der Schweiz liessen sich dabei gut 12'000 Studierende und Hochschulabgänger zu ihren Anforderungen an potenzielle Arbeitgeber und ihre Karrierevorstellungen befragen.

Unter Studenten: Das sind die beliebtesten Arbeitgeber in der Schweizer Gesundheitsbranche 2015


  1. Universitätsspital Zürich
  2. Inselspital, Universitätsspital Bern
  3. Hirslanden Kliniken
  4. Centre Hospitalier Universitaire Vaudois, CHUV
  5. Universitätsspital Basel
  6. Les Hôpitaux Universitaires de Genève
  7. Kinderspital Zürich
  8. IKRK
  9. Luzerner Kantonsspital
  10. Novartis
  11. Stadtspital Triemli
  12. Roche
  13. Kantonsspital Winterthur
  14. Hôpital du Valais
  15. Kantonsspital Aarau
  16. Universitäts-Kinderspital beider Basel
  17. Kantonsspital St. Gallen
  18. HFR - Freiburger Spitäler
  19. Kantonsspital Graubünden
  20. Psychiatrische Universitätsklinik Zürich
  21. Kantonsspital Baselland
  22. KJPK
  23. Bayer
  24. Suva
  25. Kantonsspital Baden
  26. Swiss Tropical and Public Health Institute
  27. Nestlé
  28. Johnson & Johnson
  29. CERN
  30. Universitäre Psychiatrische Dienste Bern
  31. Hôpital Neuchâtelois HNE
  32. Solothurner Spitäler
  33. Zuger Kantonsspital
  34. Ostschweizer Kinderspital
  35. Hôpital Riviera Chablais


Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Marco Stücheli wechselt vom BAG zum Spital Männedorf

Der 39-Jährige leitete bis Ende 2022 die Arbeitsgruppe Kommunikation Covid-19-Taskforce. Nun wird er Kommunikationschef in Männedorf.

image

Das ist der neue Präsident der Zürcher Ärztegesellschaft

Der Hausarzt Tobias Burkhardt hat das Präsidium der AGZ von Josef Widler übernommen. Der neue Präsident will unter anderem den Ärztenachwuchs sichern.

image

Kliniken Valens: In der Geschäftsleitung kommt es zu einem Wechsel

Nach 37 Jahren als Direktor Therapien reduziert Peter Oesch sein Pensum an den Kliniken Valens. Das Zepter übergibt er Robert Durach.

image

Das See-Spital gewährt einen Teuerungsausgleich und erhöht die Löhne

Das ist ein grosszügiger Akt: Die Mitarbeitenden erhalten neben einem Teuerungsausgleich sechs Prozent mehr Lohn. Auch der Nachtzuschlag wird deutlich erhöht.

image

Das sind die Neujahrswünsche der FMH und Kinderärzte Schweiz

2022 war voller Herausforderungen und Unsicherheiten. Nun blicken Spitäler und Verbände zurück und verraten ihre Neujahrswünsche. Heute folgt der zweite Teil der Serie.

image

Wolhusen: Adrian Duss wird neuer Chefarzt Medizin

Der Verwaltungsrat des Luzerner Kantonsspitals hat Adrian Duss zum Chefarzt Medizin am Standort Wolhusen gewählt. Er folgt auf Yves Suter, der einen neuen Weg wagt.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.