CSS: Georg Portmann kündigt Rücktritt an

Der CEO verlässt den Luzerner Krankenversicherer nach 15 Jahren an der Spitze, nach 30 Jahren im Haus sowie im Alter von 60 Jahren.

, 6. Oktober 2015, 12:05
image
  • css
  • versicherer
In einem Jahr tritt Georg Portmann zurück: Der Vorsitzender der Konzernleitung der CSS hat heute seinen Rücktritt per Herbst 2016 angekündigt.
«Mit der frühzeitigen Rücktrittsankündigung schaffe ich den nötigen Raum, damit der Verwaltungsrat in Ruhe eine geeignete Nachfolge finden kann», sagt Portmann. «Mir war immer klar, dass ich meinen Rücktritt als Vorsitzenden der Konzernleitung der CSS auf einen Zeitpunkt terminieren will, in dem ich fit und im Vollbesitz meiner Kräfte bin. Mit meinem 60. Geburtstag ist dieser richtige Zeitpunkt gekommen.»
Georg Portmann amtierte seit 2001 als Konzernchef. In dieser Zeit entwickelte sich die CSS zu einem führenden Schweizer Versicherer – mit 1,77 Millionen Versicherten, einem Prämienvolumen von 5,4 Milliarden Franken und mit 2700 Mitarbeitern.
Der Verwaltungsrat der CSS ist nun daran, die Nachfolge an der Spitze der CSS Gruppe zu regeln.
Die CSS Gruppe mit Sitz in Luzern wurde 1899 gegründet. Sie versichert rund 1,77 Millionen Menschen, davon 1,28 Millionen in der Grundversicherung. Das Prämienvolumen liegt bei 5,379 Milliarden Franken. Die CSS Gruppe beschäftigt 2700 Mitarbeiter.

  • Zur Mitteilung der CSS Gruppe

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das sind die 20 teuersten Medikamente der Schweiz

Neue Medikamente werden häufig zu Umsatzrennern. Curafutura nennt die 20 Medikamente, die zusammen jährlich 1,7 Milliarden Franken kosten.

image

Patienten sollen Arztrechnung in Echtzeit kontrollieren

Sobald eine Arzt- oder Spitalrechnung eine bestimmte Auffälligkeit aufweist, kontaktiert die Krankenkasse Concordia neu die versicherte Person automatisch.

image

Als Ergonomie-Profi sorgen Sie für Gesundheit am Arbeitsplatz

Die beste Prävention von körperlichen Beschwerden und Erkrankungen sind Arbeitsplätze, die an den Menschen und seine Aufgaben angepasst sind. Das ZHAW-Departement Gesundheit bietet in Kursen und im CAS «Betriebliche Ergonomie» Weiterbildungen dazu an.

image

Versicherer sparen Milliarden mit Korrektur falscher Rechnungen

Eine gigantische Summe: In der Schweiz stehen jedes Jahr 3,5 Milliarden Franken zu viel auf den Rechnungen, welche die Krankenkassen erhalten.

image

Viktor 2022: «Ich wünsche mir, dass die Versicherer stärker mit einbezogen werden!»

Der ehemalige Sanitas-CEO Otto Bitterli ist Jury-Präsident des Viktor Awards. Er hofft, dass die Krankenversicherer in Zukunft verstärkt beim Viktor vertreten sind.

image

Ungewöhnlich viele Angestellte in Deutschland krankgeschrieben

Von Juli bis September kam es in Deutschland für die Jahreszeit zu deutlich mehr Fehlzeiten im Job als üblich. Eine Analyse zeigt die Gründe.

Vom gleichen Autor

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.

image

Wer will bei den Helios-Kliniken einsteigen?

Der deutsche Healthcare-Konzern Fresenius sucht offenbar Interessenten für den Privatspital-Riesen Helios.

image

Deutschland: Investment-Firmen schlucken hunderte Arztpraxen

Medizin wird zur Spielwiese für internationale Fonds-Gesellschaften. Ärzte fürchten, dass sie zu Zulieferern degradiert werden.