Arzt verlangt Maskenpflicht nur für Ungeimpfte

In einer Arztpraxis im Mittelland ist es Covid-19 geimpften Menschen erlaubt, die Maske abzulegen. Anders sieht es für Ungeimpfte aus.

, 22. Juli 2021, 13:26
image
  • coronavirus
  • praxis
  • ärzte
Ein Internist und Kardiologe im Kanton Solothurn erteilt Geimpften quasi eine Maskendispens in seiner Arztpraxis. Nur Patienten, die noch nicht oder nur einmal geimpft sind, müssen die Maske während der ganzen Untersuchung anbehalten, wie der regionale TV-Sender «Tele M1» berichtet. 
Alle Mitarbeitenden der Praxis seien vollständig geimpft. Sie müssten nur eine Maske tragen, wenn sie mit ungeimpften Patienten die geltenden Abstanzregeln nicht einhalten könnten, wird der Arzt im Fernsehbericht zitiert.

Beibehalten der Maskenpflicht weiterhin sinnvoll

Gemäss geltender Bundesgesetzgebung besteht eine Maskentragpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen, unabhängig vom Impfstatus, teilt der Solothurner Kantonsarzt gegenüber dem TV-Sender mit. Aufgrund der besonderen Situation in einer Arztpraxis sei das Beibehalten der generellen Maskenpflicht weiterhin sinnvoll. 
Seit rund einem Monat gibt es im Arbeitsbereich keine generelle Maskenpflicht mehr. Diese gilt nur für Arbeitnehmende in öffentlich zugängliche Innenbereichen. Ansonsten kann der Arbeitgeber entscheiden. Maskenpflicht gilt auch generell im öffentlichen Verkehr und im Innenbereich in öffentlich zugänglichen Bereichen. Erwähnt werden hier auch Arztpraxen. Ob dieser Arzt mit seinem Entscheid bei allen auf Zustimmung stösst, darf bezweifelt werden. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Zulassung: Ausnahme soll für diese vier Bereiche gelten

Im Falle einer Unterversorgung könnten in der Schweiz bald Ausnahmen von der dreijährigen Tätigkeitspflicht gewährt werden.

image

Lockdown führte auch bei Babys zu Schlafmangel – die Folge: Wutausbrüche

Laut einer neuen Studie der Universität Freiburg beeinträchtigt Schlafmangel bei Kleinkindern deren Verhalten. Die Folgen sind Wutausbrüche oder Unruhe.

image

Ärztlicher Direktor in Littenheid tritt schwieriges Erbe an

Keine einfache Aufgabe für den neuen Ärztlichen Direktor: Nach Satanismus-Vorwürfen steht die Klinik Littenheid unter genauer Beobachtung.

image

Hat die Schweiz mit PCR-Tests Milliarden verschwendet?

In Deutschland wird die Regierung kritisiert, weil sie 6 Milliarden für PCR-Tests ausgegeben hat. Die Schweiz hat rund 2,5 Milliarden bezahlt.

image

Vista weitet ihr Netzwerk ins Berner Oberland aus

Das Augenzentrum Thun gehört seit Montag zum Netzwerk der Vista Augenpraxen und Kliniken. Die Mitarbeitenden werden übernommen.

image

Arzt verweigert Maske in seiner Praxis – Gericht verordnet Geldstrafe

Ein coronaskeptischer Mediziner aus dem Kanton Luzern musste sich am Montag wegen wiederholten Verstössen gegen die Epidemiegesetzgebung vor Gericht verantworten.

Vom gleichen Autor

image

Berner Arzt hat Aufklärungspflicht doch nicht verletzt

Im Fall einer Nasen-OP mit Komplikationen verneint das Bundesgericht eine Pflichtverletzung eines Berner HNO-Arztes. Die Vorinstanzen haben noch anders entschieden.

image

Warum hunderte Pflegekräfte derzeit «Rücktrittsschreiben» verfassen

Eigentlich möchten viele Pflegefachpersonen ihrem Beruf gar nicht den Rücken kehren. Doch das System zwingt sie dazu, wie eine aktuelle Kampagne in den USA exemplarisch zeigt.

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.