Spitäler FMI interessiert sich für Brienzer Ärztehaus AG

In Brienz soll eine neue Gemeinschaftspraxis entstehen. Eine Beteiligung überlegen sich offenbar auch die Spitäler FMI.

, 15. Dezember 2016, 09:42
image
  • kanton bern
  • spitäler fmi
  • praxis
  • spital
Die Aktionäre der Ärztehaus Brienz haben einer Kapitalerhöhung von 110’000 Franken zugestimmt. Dies berichtet die «Jungfrau Zeitung». Zudem soll für den Neubau der Gemeinschaftspraxis ein Darlehen von 150’000 Franken hinzukommen – von einer namentlich nicht genannten Medizinalfirma.
Geplant ist mit dem frischen Geld vorerst ein Provisorium direkt am Bahnhof Brienz. Dies weil sich der geplante Neubau verzögert. Der Ausbau soll rund 270’000 Franken kosten und nicht viel länger als vier Jahre Bestand haben.

Liquidation der Ärztehaus möglich

Offenbar haben auch die Spitäler Frutigen Meiringen Interlaken – Spitäler fmi – Interesse am neuen Ärztehaus. Im Bericht ist die Rede von einer «Zusammenarbeit» oder auch einer «Beteiligung». Dies allerdings unter einer Voraussetzung: Auch die Gemeinde Brienz solle sich am Projekt beteiligen.
Der Ball liegt nun bei der Gemeinde. Diese unterstützt das Projekt zwar ideell, habe aber auf eine Beteiligung am Aktienkapital bisher verzichtet. 
Sollte das Geld für die jüngste Aktienkapitalerhöhung bis am 15. Februar 2017 nicht zusammenkommen, «betrachten wir das Projekt als gescheitert und liquidieren die Ärztehaus Brienz AG», wird Verwaltungsrat Heinz Egli zitiert. 
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Personalsuche Italien: «Wie sind die Reaktionen aus der Branche, Herr Blasi?»

Das Kantonsspital Aarau will Pflegefachpersonen in Rom rekrutieren. Fabio Blasi, Leiter Personalgewinnung, spricht über den Fachkräftemangel und das Projekt.

image

Bethesda Spital: Wechsel in der Spitalleitung

Das Bethesda Spital holt Henrik Pfahler vom Basler Unispital und Ueli Zehnder vom Inselspital nach Basel.

image

Stefan Fischli zum Chefarzt befördert

Stefan Fischli wird Chefarzt Endokrinologie/Diabetologie und klinische Ernährung am Luzerner Kantonsspital.

image

Diese Medizinstudentin will in den Regierungsrat

Zoé Stehlin tritt für die Juso als Luzerner Regierungsratskandidatin an.

image

«200 Betten sind besser als 280»

Der langjährige Spitaldirektor Peter Eichenberger erklärt, warum das Claraspital auf rentable Bereiche wie Orthopädie und Traumatologie verzichtet. Auf 2023 wird der 56-Jährige Delegierter der Clara- Gruppe.

image

KSA-Chef Anton Schmid erhält unehrenhafte Auszeichnung

Die «Schweizer Illustrierte» vergibt Spitaldirektor Anton Schmid vom Kantonsspital Aarau einen «Kaktus». Grund ist die Personal-Kampagne in Italien.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.