«Aus der Schweiz finden aggressive Abwerbungsversuche statt»

Das Konstanzer Klinikum musste 24 Betten schliessen. Der Grund: Personalmangel. Trägt die Schweiz eine Mitschuld?

, 5. Februar 2018 um 10:42
image
  • pflege
  • fachkräftemangel
  • spital
  • arbeitswelt
Abwerbungen aus der Schweiz ist eine der Ursachen für den Fachkräftemangel im Klinikum Konstanz. Dort mussten bereits 20 Betten in der Abteilung Innere Medizin und vier Intensivbetten geschlossen werden.
Eine der Ursachen für die Personalnot ist offenbar der Arbeitsmarkt in der Schweiz: «Aus der Schweiz finden aggressive Abwerbungsversuche statt», sagt Andrea Jagode zum «Südkurier»; sie ist Sprecherin des Gesundheitsverbunds Landkreis Konstanz.

Gesundheitsamt fordert Personalquote

Steigt eine Pflegerin in Deutschland bei etwa umgerechnet 2'780 Franken ein, winken in der Schweiz 5'000 Franken und mehr. Die Angebote sind attraktiv, trotz höherer Wochenarbeitszeit sowie weniger Urlaub und Feiertage.
Damit der Pflegeberuf in Deutschland attraktiver wird, wünscht sich die Pflegedirektion des Gesundheitsverbunds Konstanz eine definierte Personalquote, «die sich an den heutigen Erfordernissen orientiert und auch von der Politik zusätzlich finanziert wird.»
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Am Kantonsspital Baden gibt es jetzt Video-Dolmetscher

Nach einer Pilotphase führt das KSB das Angebot von Online-Live-Übersetzungen definitiv ein.

image
Gastbeitrag von Ronald Alder

Kürzere Arbeitszeiten sind auch nicht die Lösung

Die Politik sieht das Gesundheitswesen unterm Kostenröhrenblick, die Gewerkschaften haben den Arbeitszeitenröhrenblick. Und so werden die wahren Probleme übersehen.

image

Hochspezialisierte Medizin: Warnschuss aus dem Thurgau

Die Kantonsregierung prüft den Austritt aus der Interkantonalen HSM-Vereinbarung. Und sie vermeldet den Unmut weiterer Kantone.

image

Junge Kinderärzte: Klinische Software soll Arbeitsbelastung mildern

Mehr Teilzeit-Möglichkeiten und eine digitale Ausbildungsplattform: Das steht bei Pädiatrie-Assistenzärzten prominent auf der Wunschliste.

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

Behandlungsrekord am Kantonsspital Baden

Mehr stationäre Patienten, eine Zunahme der ambulanten Konsultationen, weniger Notfälle – und mehr Benefits für die Angestellten.

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.