Nun startet Stadtzürcher Cannabis-Projekt doch noch

Letzten Herbst musste Zürich den Start zum legalen Cannabis-Verkauf verschieben. Nun hat der Bund aber die Erlaubnis gegeben.

, 22. März 2023 um 20:19
image
Schon lange geplant, aber erst jetzt gestartet: Der Zürcher Versuch mit legalem Verkauf von Cannabis. | SRF
Endlich kann die Stadt Zürich Cannabis anbauen lassen. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat die Bewilligung für eine Studie zum legalen Verkauf von Cannabis gegeben. Nun können die beiden Produzenten Pure Production und Swissextract mit dem Anbau der Cannabispflanzen beginnen.
Das Studiencannabis stammt aus einheimischer Bioproduktion. Während der Dauer des Pilotversuchs werden neun Cannabisprodukte angeboten, welche sich im THC- und CBD-Gehalt unterscheiden.

Letztes Jahr zu spät für Anbau

Das Zürcher Projekt musste letzten Herbst gestoppt werden. Es war zu spät im Jahr und zu kalt, um noch Hanf anzubauen. Nun wird die erste Ernte im Juli erwartet. Nach der Verarbeitung und der Verpackung der Cannabisblüten stehen die Produkte voraussichtlich ab August zum Verkauf in den 21 Bezugsstellen bereit. Die Teilnehmer können wählen, ob sie ihr Cannabis bei einer Apotheke, einem Social Club oder über das Drogeninformationszentrum der Stadt Zürich beziehen möchten.
  • politik
  • cannabis
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Es bleibt dabei: Die Krankenkasse bezahlt den Zahnarzt nicht

Der Nationalrat lehnte einen Vorstoss dazu deutlich ab.

image

BAG: Neue Leiterin der Abteilung Internationales

Barbara Schedler Fischer folgt im August auf Nora Kronig Romero.

image

Notfall: 50 Franken für Bagatellfälle

Ein altes Anliegen kommt wieder aufs Tapet: Die Gesundheitskommission des Nationalrats stellt zwei Varianten vor.

image
Gastbeitrag von Michael Jordi

Qualität ist keine Glaubensfrage

Bei der Qualität im Gesundheitssystem wird nicht zu viel gesteuert und vereinheitlicht – sondern eher zu wenig. Viele Akteure wollen einfach ihr eigenes Messsystem als Standard sehen.

image

Efas: Das Referendum ist am Ziel

Das Volk wird voraussichtlich im September über die neue Gesundheits-Finanzierung abstimmen.

image
Gastbeitrag von Felix Schneuwly

Ein Gruss aus der sozialistischen Planwirtschaft

Unklare Ziele, diffuse Verantwortung, aber viel Bürokratie: Der Qualitätsartikel im KVG ist ein fehlkonstruiertes Monster.

Vom gleichen Autor

image

SVAR: Neu kann der Rettungsdienst innert zwei Minuten ausrücken

Vom neuen Standort in Hundwil ist das Appenzeller Rettungsteam fünf Prozent schneller vor Ort als früher von Herisau.

image

Kantonsspital Glarus ermuntert Patienten zu 900 Schritten

Von der Physiotherapie «verschrieben»: In Glarus sollen Patienten mindestens 500 Meter pro Tag zurücklegen.

image

Notfall des See-Spitals war stark ausgelastet

Die Schliessung des Spitals in Kilchberg zeigt Wirkung: Nun hat das Spital in Horgen mehr Patienten, macht aber doch ein Defizit.