LUKS: Neuer Departementsleiter für die Chirurgie

Der Urologe und Roboterchirurgie-Spezialist Agostino Mattei folgt auf den Viszeralchirurgen Jürg Metzger.

, 19. April 2024 um 09:11
image
Agostino Mattei  |  Bild: PD LUKS.
Der Verwaltungsrat des Luzerner Kantonsspitals LUKS hat Agostino Mattei zum Departementsleiter Chirurgie/Orthopädie am Zentrum Luzern ernannt. Er wird im Januar 2025 Jürg Metzger ablösen, der sich ab dann wieder als Chefarzt auf die viszeralchirurgische Tätigkeit konzentrieren will.
Agostino Mattei ist derzeit Klinikleiter und Chefarzt der Klinik für Urologie am LUKS Luzern. Und er ist auch bereits stellvertretender Departementsleiter Chirurgie/Orthopädie.
In seiner neuen Funktion wird er auch in die erweiterte Geschäftsleitung der LUKS-Gruppe Einsitz nehmen.

Überprüfung der Organisation

Mit dem frühzeitigen Entscheid seien Klarheit und Stabilität in der Departementsleitung gewährleistet, teilt die LUKS-Leitung mit. Parallel stehe aber eine Überprüfung der Organisationsstruktur im medizinischen Bereich an: «Es geht darum, ob durch die sich wandelnde Medizin mit immer interdisziplinäreren und interprofessionelleren zusammengesetzten Teams Anpassungen der Organisation nötig sind.»
Agostino Mattei studierte in Basel und erlangte 2003 den FMH-Titel für Urologie und Operative Urologie. Ein Jahr später wurde er in Paris zum «Fellow of the European Society of Urology» ernannt.
Seit 2007 ist er am Luzerner Kantonsspital tätig und seit 2016 Klinikleiter der Urologie. In den letzten 17 Jahren führte Agostino Mattei die Roboterchirurgie am LUKS sowie an weiteren nationalen und europäischen Zentren ein.
2016 wurde ihm eine Titularprofessur an der Universität Genf und 2023 eine an der Universität Luzern verliehen. Agostino Mattei verfügt über einen Executive MBA der Universität St. Gallen.

  • Urologie
  • Chirurgie
  • Luzerner Kantonsspital
  • LUKS
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

LUKS: Neuer Leiter Gastroenterologie in Sursee

Michael Weber wechselt von der Rotkreuzklinik Wertheim in die Zentralschweiz.

image

Luzerner Neubau wird mindestens 26 Millionen teurer

Das Luzerner Kantonsspital hat die Kosten für das neue Kinder- und Frauenspital zu tief geschätzt.

image

Jetzt offiziell: Damian Müller wird Präsident der LUKS Gruppe

Neben Verwaltungsratspräsident Ulrich Fricker tritt auch Cornelia Gehrig von ihrem Amt beim Luzerner Kantonsspital zurück.

image

LUKS: Pflege- und Ärztestellen sind gut besetzt

Das Luzerner Kantonsspital startete vor einem Jahr eine HR-Initiative. Nun liegt eine Bilanz vor.

image

LUKS: So sieht das neue Ambulante Zentrum aus

Das Siegerprojekt für die Erweiterung des Luzerner Kantonsspitals steht fest. Kostenpunkt: Rund 240 Millionen Franken.

image

«Quer durch die Lunge»: Spannende Referate locken nach Luzern

Am 18. Juni 2024 findet der 6. INluks Kongress im KKL Luzern statt. Das Departement für Klinische Querschnittmedizin des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) lädt Sie zum Thema «Quer durch die Lunge» ein. Erleben Sie spannende Referate und pflegen Sie den Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Vom gleichen Autor

image

Spitalkrise? Thurmed bezahlt sogar Dividenden

Die Thurgauer Kantonsspital-Gruppe durchlebt zwar ebenfalls ein schwierige Zeit. Sie kann aber immer noch einen namhaften Gewinn vermelden.

image

Endokrinologie und Infektiologie: Teamwork von Zürich und Dresden

Die TU Dresden, die ETH und die Universität Zürich starten eine enges Forschungsprojekt zu Infektionsmedizin und zur Erforschung von Stoffwechselprozessen.

image

Auch im Wallis sollen Apotheker freier Medikamente abgeben können

Dabei geht es nicht nur um tiefere Kosten – sondern auch um die Versorgung in Gegenden mit geringer Ärztedichte.