Programm Digisanté: Katrin Crameri wird Co-Leiterin

Damit übernimmt sie beim BAG auch die Co-Leitung der Abteilung Digitale Transformation.

, 10. Mai 2024 um 08:13
image
Bild: SIB Swiss Institute of Bioinformatics
Katrin Crameri übernimmt im Juni die fachliche Leitung von Digisanté, also des Digitalisierungs-Programms des EDI, sowie die Co-Leitung der Abteilung Digitale Transformation des BAG. Sie ergänzt damit Mathias Becher, den bisherigen Leiter Digitale Transformation wie auch des Programms Digisanté.
Katrin Crameri war bislang Direktorin des SPHN Data Coordination Center (DCC) und Gruppenleiterin der Personalisierten Gesundheitsinformatik am Schweizerischen Institut für Bioinformatik – einer Bundes-Initiative für die Sekundärnutzung von Gesundheitsdaten.
Sie ist Molekularbiologin und hat einen Doktortitel in Neurowissenschaften sowie einen Master in Public Health.
Thomas Geiger, seit 2021 Geschäftsführer des SPHN Management Office, übernimmt interimistisch ie Leitung des DCC.
Der Bundesrat hatte das Programm Digisanté im November verabschiedet: Es soll dem digitalen Umbau des Gesundheitswesens neuen Schub verleihen. Die Landesregierung sieht dafür 392 Millionen Franken vor, auszugeben von 2025 bis 2034.
Insgesamt umfasst Digisanté rund 50 Vorhaben – etwa die Digitalisierung der Behördenleistungen, den Ausbau der Infrastruktur, Investitionen in die Sekundärnutzung oder die Schaffung von Voraussetzungen für einheitliche Standards.
  • Digitalisierung
  • BAG
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

SoH: Neuer Leiter für das Institut für Labormedizin

Daniel Müller folgt auf Philipp Walter, welcher die Solothurner Spitäler verlässt.

image

MFE Haus- und Kinderärzte: Umbau an der Spitze

Präsident Philippe Luchsinger ist zurückgetreten. Monika Reber und Sébastien Jotterand lösen ihn ab. Und es gab weitere Wechsel im Verband.

image

Lindenhofgruppe: Jan Wiegand ist nun definitiv CEO

Der neue Chef der Lindenhofgruppe stammt aus München und ist in Bern aufgewachsen.

image

Spital Nidwalden stärkt die Gastroenterologie

Lorenzo Botteselle leitet neu in Stans die Gastroenterologie.

image

Ehemaliger Sandoz-Manager wird Spitaldirektor

Er war Finanzchef des Generika-Herstellers Sandoz. Jetzt wird er Chef im Hôpital du Jura in Delsberg.

Vom gleichen Autor

image

Die nächste Stufe: Behandlung per WhatsApp?

Die Lausanner Telemedizin-Firma Soignez-Moi testet einen neuen Kanal für den Arzt-Patienten-Kontakt.

image

Auch Luzerner Kantonsspital baut Long-Covid-Sprechstunde ab

Ein wichtiger Grund dabei: Fachkräftemangel.

image

Spitalzentrum Biel und Orthopädie Sonnenhof verbünden sich

Die Kooperation soll nicht nur das Angebot für die Patienten im Seeland verbessern, sondern auch attraktivere Chancen für die fachärztliche Aus- und Weiterbildung bieten.