Das LUKS hat einen neuen Co-Chefarzt

Kaweh Aghai wird neuer Co-Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am LUKS Wolhusen.

, 26. Mai 2023 um 14:32
image
Kaweh Aghai, neuer Co-Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am LUKS Wolhusen. | zvg
Seit 1. Juli 2019 ist Kaweh Aghai als Leitender Arzt in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Luzerner Kantonsspital (LUKS) in Wolhusen tätig, wo er unter anderem die Inkontinenzsprechstunde leitet. Nun wurde er von der Geschäftsleitung per 1. Juni 2023 zum Co-Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in Wolhusen ernannt, wie das Spital mitteilt.

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Der 43-Jährige absolvierte sein Medizinstudium an der Medizinischen Universität in Innsbruck (AT), wo er 2010 promovierte. 2011 erlangte er die Approbation als Arzt in Deutschland. Nach Abschluss seiner Weiterbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe war er bis 2019 als Oberarzt und Leitender Oberarzt am Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein am Standort Mayen tätig.

Spezialist für Inkontinenzdiagnostik

Aghai spezialisierte sich auf die Inkontinenzdiagnostik sowie deren operative und konservative Therapie. Auch in der Geburtshilfe sowie in der vorgeburtlichen Ultraschalldiagnostik verfüge Kaweh Aghai über einen Leistungsausweis. Im Weiteren engagiert er sich in der Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten.
  • Luks
  • gynäkologie
  • luzerner kantonsspital
  • ärzte
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Die Liste: Operationen, die für schwangere Chirurginnen unbedenklich sind

In Deutschland hat die Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie eine «Positivliste« veröffentlicht.

image

Urteil: Wer den Doktor fälscht, kann auch nicht seriös als Ärztin arbeiten

Beim «Dr. med.» meint es das Zürcher Verwaltungsgericht ernst: Es untersagt einer Ärztin wegen Falschangaben die eigenverantwortliche Berufsausübung.

image

Neue Chefärztin für die Psychiatrie St. Gallen

Regula Meinherz ist nun die medizinische Leiterin der Psychiatrie St.Gallen in Pfäfers.

image

Auf diesem Kindernotfall werden auch die Eltern betreut

Am Universitäts-Kinderspital beider Basel sorgt ein neuer Dienst dafür, dass bei den Eltern kein Stress oder Frust aufkommt.

image

Gebühren für Bewilligungen: Der Preisüberwacher greift ein

Bei den Lizenzen für Medizinal- und Gesundheitsberufe herrscht Intransparenz. Sogar der Verdacht auf Abzockerei drängt sich auf.

image

«Der Regulierungswahn zerstört die Qualität der jungen Chirurgengeneration»

Es hat sich viel Frust aufgestaut bei den Chirurgie-Assistenten. Ein junger Arzt gibt Einblick in seinen Alltag.

Vom gleichen Autor

image

Wegen EU-Bürokratie: Deutschland fehlt es an medizinischen Instrumenten

Viele Hersteller nehmen ihre Medizinprodukte vom Markt oder lancieren sie in Europa gar nicht erst – wegen einer neuen Verordnung.

image

Klinik Hirslanden: Philippe Diserens neu im Management

Der Gesundheitsökonom übernimmt die Leitung des Performance Management.

image

CEO der Krebsliga wird COO der Tertianum Gruppe

Daniela de la Cruz übernimmt ihre neue Funktion im September.