Skurril: Ein Patient musiziert während seiner Gehirn-OP

Diese Operation in Italien sorgt in der Medizinwelt für Aufsehen: Ein Patient spielt während einer 9-stündigen Operation mit dem Saxophon.

, 17. Oktober 2022, 13:40
image
Diese Aufnahmen gehen um die Welt. | Printscreen CBS News.
Kürzlich haben Ärzte aus dem italienischen Paideia International Hospital in Rom Aufnahmen einer Gehirnoperation veröffentlicht. Kurios ist, dass der Patient dabei wach blieb und mit seinem Saxophon immer wieder das Titellied aus dem Film-Melodrama «Love Story» sowie die italienische Nationalhymne spielte. Das habe ihn nicht nur wach gehalten, sondern auch beruhigt. Das berichten zahlreiche Medien sowie der US-Nachrichtensender CBS News.
Grund für die OP im Wachzustand: Die Ärzte wollten vermeiden, dass seine neuronalen Funktionen beeinträchtigt werden. Dieser ungewöhnliche Ablauf war ein Segen für die Mediziner, weil sie Aufschluss über die Gehirnfunktionen gewinnen konnten, die für das Spielen des Instruments notwendig waren.
Wie der Fernsehsender CBS News weiter berichtet, wurde die komplexe Operation durch zahlreiche fortschrittliche Technologien ergänzt, darunter etwa ein spezieller Tracer, der dabei hilft, Krebszellen von gesundem Gewebe zu unterscheiden.
«Jedes Gehirn ist einzigartig, genauso wie jeder Mensch», sagte der Leiter der Operation, Neurochirurg Christian Brogna, gegenüber CBS News. Und: Jede Operation im Wachzustand sei eine echte Entdeckung. «Jedes Mal erhalten wir einen neuen Einblick in die Funktionsweise dieses faszinierenden, aber immer noch in vielerlei Hinsicht rätselhaften Organs.»
  • operationssaal
  • ärzte
  • krebs
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

So entscheiden Hausärzte einfacher über Antibiotika

Jedes zweite Antibiotika-Rezept wäre unnötig. Die Behörden versuchen deshalb, übereifrige Hausärzte mit Merkblättern zu bremsen.

image

Kinderarzt kritisiert: Zu viel Alarm nur wegen Schnupfen

Immer mehr Eltern überfüllen Notfälle und Praxen – nur weil ihr Kind Schnupfen hat. Ein Kinderarzt fordert mehr Geduld.

image

Deutsche Hausärzte haben zu viel Cannabis verordnet

In Deutschland wollen die Krankenkassen den boomenden Cannabis-Verschreibungen einen Riegel schieben. Hausärzte sollen gebremst werden.

image

Komplementärmediziner blitzen mit Beschwerde gegen «NZZ» ab

Homöopathen müssen sich gefallen lassen, dass sie als mitverantwortlich für die Impfskepsis gelten. Die «NZZ» durfte das schreiben.

image

Was Ärztinnen und Ärzte in der Praxis wirklich frustriert

Der grösste Frustfaktor in der Arztpraxis ist Bürokratie. Aber nicht nur, wie eine grosse Umfrage mit 23'000 Ärztinnen und Ärzten aus dem Nachbarland jetzt zeigt.

image

Krebsliga bietet Betroffenen neu «Hilfe zur Selbsthilfe»

Die Krebsliga bietet seit Kurzem eine Plattform, auf der sich Menschen in ähnlichen Lebenssituationen austauschen können.

Vom gleichen Autor

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Luks: Das sind die neuen Chefärzte der Radiologie und Nuklearmedizin

Das Luzerner Kantonsspital organisiert die Abteilung Radiologie und Nuklearmedizin neu. Zu Chefärzten ernannt wurden Thomas Treumann und Andreas Falk.

image

Föderation der Schweizer Psychologen erhebt beim BAG Beschwerde gegen Santésuisse

Grund für die Beschwerde: Der Krankenkassenverband weigert sich, die Leistungen von Psychotherapeuten in Weiterbildung zu übernehmen. Das gefährde den Beruf.