Wozu der Blaulicht-Wagen auch dienen könnte

In Deutschland breitet sich die Idee des «Wünschewagens» rasch aus – Krankentransporte zur Erfüllung letzter Wünsche.

, 25. Januar 2017 um 11:34
image
  • placebo
  • pflege
  • rettungsdienst
  • notfall
Wir bringen hier ja gern Ideen zur allgemeinen Inspiration – diese hier haben wir in der deutschen «Bild»-Zeitung entdeckt: Es ist der «Wünschewagen»
Der Arbeiter-Samariter-Bund betreibt seit einiger Zeit nicht nur Rettungswagen, sondern auch ein Spezialgefährt, das schwerkranken Menschen nochmals einen grossen Wunsch erfüllt.
Der erste Wünschewagen fuhr 2015 im Ruhrgebiet, aber innert kurzer Zeit breitete sich die Idee aus. Und heute gibt es in fast allen deutschen Bundesländern solch eine Spezial-Ambulanz.

«Noch einmal» heisst oft: Noch einmal weg

Die Idee für das – jeweils spendenfinanzierte – Projekt ist simpel: Fast alle Sterbenskranken haben einen «Noch einmal»-Wunsch, aber in vielen Fällen verlangt dieser Wunsch spezielle Transport-Vorrichtungen und -Kapazitäten. 
Dies wiederum haben die Rettungsdienste zu bieten. Die Wünschewagen bieten alle Angebote für eine Intensivbetreuung, auch bei längeren Reisen, und man kann sich beziehungsweise den Wunsch seines Angehörigen online leicht anmelden. 
Und das Personal – also oft Rettungssanitäter des ASB – übt die Wunsch-Fahrten meist ehrenamtlich aus.
Hier ein Porträt des Projekts Wünschewagen im Rahmen der Verleihung des «MitMensch-Preises»:
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bern will seine Spitex neu organisieren

Derzeit gibt es im Kanton Bern 47 Spitex-Regionen. Diese Zahl soll nun deutlich sinken – am besten auf 18.

image

Patrick Hässig im Vorstand von Spitex Zürich

Zugleich schuf der Spitex Verband Kanton Zürich einen neuen Fachbeirat.

image

Weniger Bürokratie in der Pflege

Der Bundesrat sollte die Bürokratie in der Pflege abbauen. Er hält aber nichts davon.

image

Das Dahlia-Pflegeheim in Huttwil geht zu

Dahlia kürzt im Oberaargau ihr Pflegeangebot um 55 Plätze. Entlassungen sind aber nicht vorgesehen.

image

Pflege heisst Action, Stories und Emotionen

Das Berner Bildungszentrum Pflege zeigt: Um Nachwuchs anzuwerben, muss man halt kräftig mit Klischees arbeiten.

image

Bericht: Bundesrat will Arbeitsbedingungen in der Pflege detailliert regeln

Geprüft wird unter anderem eine Spannbreite der Arbeitszeit, eine Ankündigungsfrist für Dienstpläne oder mehr Geld für Kurzfrist-Einsätze.

Vom gleichen Autor

image

Überarztung: Wer rückfordern will, braucht Beweise

Das Bundesgericht greift in die WZW-Ermittlungsverfahren ein: Ein Grundsatzurteil dürfte die gängigen Prozesse umkrempeln.

image

Kantone haben die Hausaufgaben gemacht - aber es fehlt an der Finanzierung

Palliative Care löst nicht alle Probleme im Gesundheitswesen: … Palliative Care kann jedoch ein Hebel sein.

image

Brust-Zentrum Zürich geht an belgische Investment-Holding

Kennen Sie Affidea? Der Healthcare-Konzern expandiert rasant. Jetzt auch in der Deutschschweiz. Mit 320 Zentren in 15 Ländern beschäftigt er über 7000 Ärzte.