ZH: Jede vierte Gesundheitsfachkraft gegen Grippe geimpft

Die Spitäler des Verbands Zürcher Krankenhäuser VZK konnten die Impfquote beim Gesundheitspersonal im Vergleich zum Vorjahr um 3,1 Prozent erhöhen.

, 19. April 2017 um 08:15
image
  • pflege
  • grippe
  • prävention
  • arbeitswelt
  • zürich
Die Grippe-Impfquote bei den Mitgliedern des Verbands Zürcher Krankenhäuser (VZK) mit Patientenkontakt liegt in dieser Saison bei 24.7 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 3.1 Prozent mehr, wie der VZK in einer Mitteilung schreibt.  

Gute Vorbilder und einfacher Zugang zur Impfung

Der Verband Zürcher Krankenhäuser hatte vor drei Jahren eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Seit 2016 haben sämtliche VZK-Mitglieder ein Impfkonzept.
«Die Impfquote zu erhöhen, braucht Ausdauer und Engagement», sagt Daniel Kalberer, Geschäftsleiter des VZK. Man bleibe hartnäckig und arbeite darauf hin, die Impfquote mittels gemeinsamer Aktionen und durch gute Vorbilder zu erhöhen.

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Bern will seine Spitex neu organisieren

Derzeit gibt es im Kanton Bern 47 Spitex-Regionen. Diese Zahl soll nun deutlich sinken – am besten auf 18.

image

Studie: Frauen behandeln Frauen besser

Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Patientin stirbt oder einen Rückfall hat, ist tiefer, wenn sie von einer Ärztin behandelt wird.

image

Patrick Hässig im Vorstand von Spitex Zürich

Zugleich schuf der Spitex Verband Kanton Zürich einen neuen Fachbeirat.

image

Spital Wetzikon: CEO geht per sofort

Matthias P. Spielmann verlässt das angeschlagene Spital, Hansjörg Herren übernimmt ad interim.

image

Bürgerspital Solothurn: Gerichtliche Einigung mit Direktorin

Die Kündigung war für Karin Bögli nicht nachvollziehbar. Nun einigte sie sich mit der SoH auf eine einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses.

image

CHVR: Stroke-Spezialist wird Chefarzt

Christophe Bonvin leitet neu die Abteilung für Neurologie am Centre Hospitalier du Valais Romand (CHVR).

Vom gleichen Autor

image

Arzthaftung: Bundesgericht weist Millionenklage einer Patientin ab

Bei einer Patientin traten nach einer Darmspiegelung unerwartet schwere Komplikationen auf. Das Bundesgericht stellt nun klar: Die Ärztin aus dem Kanton Aargau kann sich auf die «hypothetische Einwilligung» der Patientin berufen.

image

Studie zeigt geringen Einfluss von Wettbewerb auf chirurgische Ergebnisse

Neue Studie aus den USA wirft Fragen auf: Wettbewerb allein garantiert keine besseren Operationsergebnisse.

image

Warum im Medizinstudium viel Empathie verloren geht

Während der Ausbildung nimmt das Einfühlungsvermögen von angehenden Ärztinnen und Ärzten tendenziell ab: Das besagt eine neue Studie.