Warum diese Nurse zum Internet-Star wurde

Dieses Facebook-Video geht momentan viral: Eine Pflegefachfrau aus Florida richtet scharfe Worte an Grippepatienten, die derzeit die Notaufnahmen aufsuchen.

, 6. Februar 2018, 10:08
image
  • pflege
  • prävention
  • arbeitswelt
Katherine Smith Lockler arbeitet in einem Spital im US-Bundesstaat Florida. Nach einer 12-Stunden-Schicht wandte sich Lockler per Facebook an alle, die momentan die Notfallstationen aufsuchen.
Die Nurse will ihnen klarmachen, wie sie sich vor einer Grippe schützen können – sichtlich ausgelaugt, genervt und frustriert. Die USA verbucht derzeit eine rekordhohe Anzahl von (schweren) Grippefällen. 

«Wascht eure stinkenden Hände»

«Erstens», sagt Katherine Smith Lockler, «kommt bitte nicht in den Notfall, wenn ihr nicht genau das seid: ein Notfall. Alle bringen zum Beispiel ihre gesunden Kinder mit auf die Station. So laufen fünf Grippefälle ins Spital hinein, aber 15 wieder hinaus», sagt die Pflegefachfrau. 
Man könne sich übrigens auch nur durch Mund, Nase und Augen anstecken, so Lockler weiter. «Beispielsweise wenn ihr etwas esst oder eure Augen reibt. Also wascht eure stinkenden Hände – vor allem, wenn ihr Neugeborene zu Hause habt.»
Das Video mit dem Titel «After Work Thoughts» wurde bislang 9,1 Millionen Mal angeschaut, hat über 38'800 «Gefällt mir», über 6'200 Kommentare und wurde knapp 160'000 Mal geteilt.

«This ER nurse has some horror stories to tell about the flu in her viral video». «Miami Herald»


Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Hirnverletzungen: Markus Fisch ist neuer CEO des Kompetenzzentrums

Das Ostschweizer Kompetenzzentrum für Menschen mit einer Körperbehinderung oder Hirnverletzung hat einen neuen Geschäftsführer und eine neue Präsidentin.

image

Marco Stücheli wechselt vom BAG zum Spital Männedorf

Der 39-Jährige leitete bis Ende 2022 die Arbeitsgruppe Kommunikation Covid-19-Taskforce. Nun wird er Kommunikationschef in Männedorf.

image

Das ist der neue Präsident der Zürcher Ärztegesellschaft

Der Hausarzt Tobias Burkhardt hat das Präsidium der AGZ von Josef Widler übernommen. Der neue Präsident will unter anderem den Ärztenachwuchs sichern.

image

Kliniken Valens: In der Geschäftsleitung kommt es zu einem Wechsel

Nach 37 Jahren als Direktor Therapien reduziert Peter Oesch sein Pensum an den Kliniken Valens. Das Zepter übergibt er Robert Durach.

image

Jugendliche griffen 2022 häufiger zur Flasche als 2021

Der Konsum von Alkohol und Nikotin hat erneut zugenommen; vor allem bei Mädchen. Das zeigt eine Befragung bei knapp 1100 Jugendlichen.

image

Das See-Spital gewährt einen Teuerungsausgleich und erhöht die Löhne

Das ist ein grosszügiger Akt: Die Mitarbeitenden erhalten neben einem Teuerungsausgleich sechs Prozent mehr Lohn. Auch der Nachtzuschlag wird deutlich erhöht.

Vom gleichen Autor

image

Ärzte erhalten von Ärzten eine Sonderbehandlung

Ärzte als Patienten kriegen bestimmte Privilegien, die andere Patienten oder Patientinnen nicht erhalten würden. Dies sagt die grosse Mehrheit der in einer Studie befragten Ärzte.

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.