Uni- und Kantonsspital planen enge Kooperation

Das Universitätsspital Basel und das Kantonsspital Baselland wollen im Bereich der Onkologie eng zusammenarbeiten.

, 16. Oktober 2020, 09:43
image
Die Spitalfusion scheiterte im Februar 2019 am Nein der Stimmbürgerinnen und -stimmbürger im Kanton Basel-Stadt. Nun streben das Universitätsspital Basel und das Kantonsspital Baselland im Bereich der Onkologie eine engere Zusammenarbeit an. Mit einer Absichtserklärung haben die beiden Spitalleitungen ihre Kooperationsabsicht auch formell bekräftigt, wie die beiden Spitäler in einer Mitteilung schreiben.

Politik wünscht Zusammenarbeit

Man werde die Zusammenarbeit in der Onkologie «stark intensivieren». Damit folge man der Strategie der kantonalen Regierungen von Basel-Landschaft und Basel-Stadt, die vorsieht, die Zusammenarbeit der Spitäler zu verstärken. Mit der Kooperation wolle man den an Krebs leidenden Patientinnen und Patienten die «bestmögliche Versorgung» bieten. Und weiter: Die Patientinnen und Patienten profitierten durch Kooperation von der klinischen Kompetenz, der vereinten Forschungsarbeit und der technischen Infrastruktur beider Häuser gleichermassen.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Spital senkt Temperatur von 24 auf 23 Grad

So spart das Freiburger Spital Energie: Die Patienten müssen mit 23 Grad und die Büroangestellten mit 21 Grad auskommen.

image

Leberkrebs: So gerät eine gesunde Zelle auf Abwege

Leberkrebs gehört zu den tödlichsten Krebsarten. Basler Forschende haben nun herausgefunden, wie eine gesunde Leberzelle zur Tumorzelle wird.

image

Nun gibt es die kinderchirurgische Sprechstunde neu in Sursee

Das Luzerner Kantonsspital baut sein Angebot für Kinder und Jugendliche in Sursee weiter aus. Die Patienten betreuen Sabine Zundel und Peter Esslinger.

image

Das Spital Einsiedeln hat wieder einen Gynäkologie-Chefarzt

Wolfgang Zieger übernimmt die verwaiste Stelle als Chefarzt der Gynäkologie am Ameos-Spital Einsiedeln.

image

Einführung von Zürcher Spitalliste verzögert sich

Die neue Zürcher Spitalliste Rehabilitation kann nächstes Jahr nicht umgesetzt werden. Grund ist eine Beschwerde.

image

Entlassung des KSA-Verwaltungsrates gefordert

Für den ehemaligen Aargauer SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner ist klar: Nach dem Finanzdebakel im Kantonsspital Aarau müssen jetzt die Köpfe rollen.

Vom gleichen Autor

image

Covid-19 ist auch für das DRG-System eine Herausforderung

Die Fallpauschalen wurden für die Vergütung von Covid-19-Behandlungen adaptiert. Dieses Fazit zieht der Direktor eines Unispitals.

image

Ein Vogel verzögert Unispital-Neubau

Ein vom Aussterben bedrohter Wanderfalke nistet im künftigen Zürcher Kispi. Auch sonst sieht sich das Spital als Bauherrin mit speziellen Herausforderungen konfrontiert.

image

Preisdeckel für lukrative Spitalbehandlungen?

Das DRG-Modell setzt Fehlanreize, die zu Mengenausweitungen führen. Der Bund will deshalb eine gedeckelte Grundpauschale - für den Direktor des Unispitals Basel ist das der völlig falsche Weg.