Diese Giraffe hilft Patienten während einer OP

Die Clinique Montchoisi setzt bei Augen-Operationen neu auf ein Kinderspielzeug: Eine Giraffe aus Plastik unterstützt Patienten, sich während eines Eingriffs non-verbal zu äussern.

, 22. Februar 2022, 13:36
image
image
«Sophie» erinnert an die Kindheit und Familie und damit an beruhigende und angenehme Gedanken. | zVG
«Sophie» ist eigentlich eine Giraffe aus weichem Plastik. Wenn man darauf drückt, dann quietscht sie. So wie wir das alle kennen. Seit ein paar Tagen wird «Sophie» aber auch als neues Teammitglied in der Swiss Medical Network-Klinik «Clinique Montchoisi» in Lausanne eingesetzt. Und zwar während heiklen Augen-Operationen.
Das Kinderspielzeug hilft, den Patienten sich während einem Eingriff non-verbal zu äussern. Denn die Hauptschwierigkeit bei Katarakt- oder Glaukom-Operationen ist, einem Patienten die Kommunikation zu ermöglichen, ohne dass er sich während eines Eingriffs bewegt oder spricht. Augen-Chirurginnen arbeiten oft im Mikrometer-Bereich.

«Sophie» drückt Unbehagen aus

Durch Drücken von «Sophie» zeigt der Quietsch-Ton dem Operations- und Anästhesieteam das Unbehagen des Patienten an. «Wir unterbrechen den Eingriff dann in wenigen Sekunden, um zu fragen, was wir tun können, um zu helfen», sagt Ségolène Roemer, Fachärztin für Ophthalmologie und für Swiss Visio tätig. 
Mögliche Beschwerden können zum Beispiel Geräusche sein, die Angst und Stress hervorrufen oder wenn sich ein Patient eingeengt fühlt, wenn das Operationsfeld sein Gesicht bedeckt. Aber auch, wenn eine Patientin zum Beispiel ein Kribbeln spürt, wird der Eingriff kurz unterbrochen und die Narkose verstärkt. 

Patienten gehen mit einem Lächeln in den OP-Saal

Es beruhigt die Patienten zu wissen, dass sich sich non-verbal äussern können, weiss Roemer. Sie seien so gelassener. Für den Operateur hat «Sophie» grosse Vorteile: Sie sind in der Lage, unter angenehmeren Bedingungen zu arbeiten. Oftmals werden Patienten mit der üblichen Technik mehrmals unruhig, ohne dass die Operateure verstehen, woher das Unbehagen komme.
Und die Patientinnen und Patienten seien begeistert und gingen mit einem Lächeln in den OP-Saal, schildert Roemer weiter. «Sophie» erinnere an die Kindheit und Familie, an Kinder und Enkelkinder – und damit an beruhigende und angenehme Gedanken. Die Augenärztin hatte sogar bereits einen enttäuschten Patienten, der während einer OP eingeschlafen war und «Sophie» nicht einsetzen konnte, wie sie erzählt. 

Wird auch bei Wachoperationen eingesetzt 

Das Konzept mit dem Kinderspielzeug und anderen Gegenständen ist an sich nicht ganz neu. Ähnliche Methoden werden bereits in der Pädiatrie zur Begleitung von Kindern im Operationssaal und in der Neurochirurgie bei Wachoperationen eingesetzt.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
2 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Annette Ciurea verlässt das Spital Männdorf

Die Ärztin wechselt in die Geschäftsleitung von Age Medical. Dort soll sie mitunter Angebote rund um die Palliative Geriatrie weiterentwickeln.

image

Freiburg: Das ist der neue Leiter Innere Medizin

Julien Vaucher wird Leiter des Departements Innere Medizin und Fachbereiche am Freiburger Spital. Heute herrscht dort eine Leitung ad interim.

image

Badener Spital will bessere Luft in seinen Zimmern

Dazu werden am Kantonsspital Baden im Rahmen eines Pilotprojekts neuartige Filteranlagen getestet. Ziel ist es, das Infektionsrisiko zu reduzieren.

image

Auf der Oktoberfest-Wiesn steht sogar ein Computer-Tomograph

Das Münchner Oktoberfest 2022 bietet weltweit erstmalig auf einem Volksfest eine derartige medizinische Untersuchung an.

image

Inflation: Schweizer Spitäler fordern teuerungsangepasste Tarife

Höhere Energiekosten und höhere Kosten für Materialen des täglichen Bedarfs belasten die Rechnungen der Spitäler zusätzlich.

image

Uniklinik Balgrist und Spital Davos spannen zusammen

Geplant ist eine Kooperation in den Bereichen Sport- und Präventionsmedizin, Prähabilitation und Wirbelsäulenmedizin. Mitunter soll der Bereich Forschung gestärkt werden.

Vom gleichen Autor

image

Insel Gruppe: Chefarzt Stephan Jakob gibt Leitung weiter

Joerg C. Schefold übernimmt die Klinikleitung der Intensivmedizin am Berner Inselspital. Er folgt auf Stephan Jakob, der in Pension gehen wird.

image

Ärzte greifen während Arbeit zu Alkohol und Drogen

Da die Belastung im Gesundheitswesen hoch ist, erscheinen offenbar Ärzte sogar betrunken oder high zur Arbeit. Dies zumindest geht aus einer Umfrage aus den USA hervor.

image

Ist Mikroplastik im Blut eine Gefahr für die Gesundheit?

Die Basler Nationalrätin Sarah Wyss will wissen, welchen Einfluss Mikroplastik auf die menschliche Gesundheit hat. Hier die offizielle Antwort des Bundesrates.