Streit um Spital beschäftigt Bundesgericht

Der Kanton Jura zieht den Kanton Bern vor Gericht. Er will nicht, dass das Spital Moutier an Private verkauft wird.

, 27. September 2018 um 08:00
image
  • hôpital du jura bernois
  • spital
  • kanton bern
  • kanton jura
Der Streit um das Spital Moutier geht in die nächste Runde. Weil er einen Verkauf des Spitals durch den Kanton Bern verhindern will, gelangt der Kanton Jura ans Bundesgericht. Hintergrund ist der  Entscheid  des Städtchens Moutiers, den Kanton zu wechseln und jurassisch zu werden. Aufgrund von Abstimmungsbeschwerden ist der Volksentscheid vom Juni 2017 aber noch immer nicht rechtskräftig. 
In der Zwischenzeit hat der Kanton Bern  angekündigt, den Verkauf des zur öffentlichen Spitalgruppe Hõpital du Jura Bernois (mit Hauptstandort in St. Imier) gehörenden Spital Moutier an private Dritte zu prüfen. Damit ist der Kanton Jura nicht einverstanden. Er verlangt ein Vorkaufsrecht und eine Mitsprachemöglichkeit - nun auf rechtlichem Weg.
Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Jan Wiegand ist CEO der Lindenhofgruppe

Jan Wiegand war seit Mitte November 2023 interimistisch CEO der Lindenhofgruppe. Anfang Mai wurde er durch den Verwaltungsrat offiziell als CEO gewählt.

image

GZO Spital Wetzikon: Schon redet man von «alternativen Nutzungen» 

Der Neubau ist zu fast drei Vierteln fertig – nun sprang der Generalunternehmer Steiner AG ab. Wie also weiter?

image

Spital Wetzikon: Und noch ein GL-Mitglied weniger

Letzte Woche Urs Eriksson, heute Judith Schürmeyer – wieder hat ein Geschäftsleitungs-Mitglied das GZO Spital verlassen. Interimistisch übernimmt Susanna Oechslin.

image

Spital-Roboter: Science Fiction oder schon bald Normalität?

Indoor-Roboter können das Pflegepersonal entlasten und die Wirtschaftlichkeit im Spital verbessern. Semir Redjepi, Head of Robotics der Post im Interview.

image

Spital-CEO wird Präsident der Krebsliga Bern

Kristian Schneider übernimmt das Amt zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Spitalzentrums Biel.

image

KSOW: Stabile Patientenzahlen, höhere Erträge

Fachkräftemangel, Teuerung und starre Tarife – diese Faktoren brachten 2023 auch das Kantonsspital Obwalden in den roten Bereich.

Vom gleichen Autor

image

Covid-19 ist auch für das DRG-System eine Herausforderung

Die Fallpauschalen wurden für die Vergütung von Covid-19-Behandlungen adaptiert. Dieses Fazit zieht der Direktor eines Unispitals.

image

Ein Vogel verzögert Unispital-Neubau

Ein vom Aussterben bedrohter Wanderfalke nistet im künftigen Zürcher Kispi. Auch sonst sieht sich das Spital als Bauherrin mit speziellen Herausforderungen konfrontiert.

image

Preisdeckel für lukrative Spitalbehandlungen?

Das DRG-Modell setzt Fehlanreize, die zu Mengenausweitungen führen. Der Bund will deshalb eine gedeckelte Grundpauschale - für den Direktor des Unispitals Basel ist das der völlig falsche Weg.