Spital Thurgau erhält ein neues Pathologiegebäude

Der Neubau wird ab Sommer 2016 auf dem Campus Münsterlingen errichet. Er kostet 13 Millionen Franken.

, 12. Oktober 2015, 07:15
image
  • thurmed
  • spital
  • thurgau
  • kantonsspital münsterlingen
  • neubauten
2014 hat die Thurmed Immobilien AG als Eigentümerin und Betreiberin der Infrastrukturen der Spital Thurgau AG einen Totalunternehmerwettbewerb für das Projekt ausgeschrieben. Eine Jury hat sich nun einstimmig für das Projekt des Architekturbüros Nickl & Partner und der Generalunternehmung Steiner ausgesprochen. 
«Es ist eine betrieblich und wirtschaftlich optimale Lösung. Gleichzeitig überzeugt die architektonische Gestaltung und Einpassung in den Bestand», heisst es in einer Mitteilung. Für das Projekt wurde ein Kredit von 13 Millionen Franken bewilligt. 

Tunnelverbindung

Der Bau umfasst zwei Unter- und zwei Obergeschossen, in denen Pathologielabors mit den zugehörigen Büros sowie Autopsie-Räume und der Aufbahrungsraum untergebracht werden. Das Gebäude wird mit einem begehbaren Tunnel mit dem Hauptgebäude des Kantonsspitals Münsterlingen verbunden. Anfang 2016 soll das Baugesuch eingereicht werden. Der Baubeginn ist für Sommer 2016, die Fertigstellung für Ende 2017 geplant.
Das alte Pathologiegebäude stammt aus dem Jahr 1970. Es wird nach dem Umzug abgebrochen der umgenutzt.

Artikel teilen

Loading

Comment

2 x pro Woche
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Mehr zum Thema

image

Das Neubau- und Modernisierungsprojekt am Sonnenhofspital der Lindenhofgruppe ist erfolgreich abgeschlossen

Das Sonnenhofspital gilt als Top-Adresse in der Schweiz für orthopädische und traumatologische Behandlungen auf höchstem Niveau. Um diesem Anspruch auch in Zukunft gerecht werden zu können, wurde das Sonnenhofspital in den letzten 4 Jahren baulich erweitert und modernisiert.

image

Sauter: «Wir müssen grossräumiger denken»

Spitäler in den Randregionen brauchen eine neue Funktion. Das meint die neue Hplus-Präsidentin Regine Sauter.

image

Notfallmediziner erwarten Kollaps und schlagen schweizweit Alarm

Covid, Grippe und RSV: Die Notfallstationen sehen sich in diesem Winter mit Bedingungen konfrontiert, die sie an den Rand des Kollapses bringen könnten.

image

Direktor Peter Hösly übergibt den Stab an Simone Weiss

Am Sanatorium Kilchberg kommt es zu einem Führungswechsel: Nach 16 Jahren gibt Peter Hösly seinen Chefposten an der Privatklinik für Psychiatrie ab.

image

Spitaldirektorin will in den Nationalrat

Franziska Föllmi-Heusi vom Spital Schwyz ist als Kandidatin für die Nationalratswahlen nominiert.

image

Eklat am Unispital Zürich: Das sagt der Spitalrat zu den Vorwürfen im Fall Clavien

Der Star-Chirurg Pierre-Alain Clavien fühlt sich vom USZ rausgeschmissen. Nun reagiert André Zemp, Spitalratspräsident, auf dessen Vorwürfe.

Vom gleichen Autor

image

Pflege: Zu wenig Zeit für Patienten, zu viele Überstunden

Eine Umfrage des Pflegeberufsverbands SBK legt Schwachpunkte im Pflegealltag offen, die auch Risiken für die Patientensicherheit bergen.

image

Spital Frutigen: Personeller Aderlass in der Gynäkologie

Gleich zwei leitende Gynäkologen verlassen nach kurzer Zeit das Spital.

image

Spitalfinanzierung erhält gute Noten

Der Bundesrat zieht eine positive Bilanz der neuen Spitalfinanzierung. «Ein paar Schwachstellen» hat er dennoch ausgemacht.